1. 24auto
  2. News

Verbrenner-Verbot in der EU: Deutschland sagt Nein – unter einer Bedingung

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Die EU will Verbrenner ab Mitte des kommenden Jahrzehnts verbieten. In Deutschland stößt das auf Widerstand. 

Berlin – Wer noch nicht auf ein Elektroauto umgestiegen ist, der wird es sich wohl spätestens jetzt überlegen. Wegen des Kriegs in der Ukraine ist der Rohölpreis erstmals seit 2014 auf über 100 Dollar geschossen. Die Folgen der Invasion der Russen wird sich bald also auch an den Zapfsäulen zeigen. Da passt es gut, dass die Europäische Union den Verbrenner ohne hin bald verbieten möchte.

Bis Mitte des kommenden Jahrzehnts soll der Verkauf von Diesel- und Benzinfahrzeugen gestoppt werden – so der Plan der EU-Kommission. Doch der stößt in einem wichtigen Mitgliedsstaat auf wenig Unterstützung. Ausgerechnet Deutschland sagt Nein. Dabei hat sich mit Volkswagen der größte Autohersteller bereits klar zum Elektroauto bekannt. Und auch Audi will ab 2033 keine Verbrenner mehr in Europa bauen und verkaufen.

Verbrenner-Verbot in der EU: Deutschland sagt Nein – unter einer Bedingung

Indes hatte BMW angekündigt, weiter Verbrenner bauen zu wollen. Und auch die Ampel-Koalition stellt sich das von der EU geplante Verkaufsverbot. „Wir wollen Verbrennungsmotoren auch nach 2035 zulassen“, sagte Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) der italienischen Ausgabe von „Motor1.com“.

Abgas kommt aus einem Auspuff. (Symbolbild)
Verbrenner könnten auch nach 2035 eine Zukunft in Deutschland haben. (Symbolbild) © Manuel Geisser/Imago

Dies sei jedoch an eine Bedingung geknüpft: So soll der Verkauf von Diesel und Benzinern nur dann weiter erlaubt sein, „wenn die Autos ausschließlich mit synthetischen Kraftstoffen betrieben werden können.“ Die sogenannten E-Fuels – an denen auch Porsche forscht – sollen mit den herkömmlichen Verbrennungsmotoren kompatibel sein und diesen eine Zukunftsperspektive ermöglichen. Damit hat der FDP-Minister seinen Kurswechsel erneut bestätigt. Denn noch zum Jahreswechsel hatte er sich klar zum Elektroauto bekannt.

Verbrenner-Verbot in der EU: Wissing will technologieneutral bleiben

Wissing ist sich daher sicher, dass es „eine Lösung gibt, die sicherstellt, dass Autos nicht mit Kraftstoffen aus fossilen Brennstoffen betankt werden.“ Der FDP-Politiker erklärte, dass man nicht nur auf das Elektroauto setzten dürfe, sondern technologieneutral bleiben müsse.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können

Zudem müsse bedacht werden, dass „wir bis heute nicht genug Elektrofahrzeuge haben, also müssen wir ihre Verfügbarkeit ausweiten“. Passend dazu kündigte Audi jüngst an, dass seine V6-Dieselfahrzeuge künftig auch mit erneuerbaren Kraftstoffen betankt werden können. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare