1. 24auto
  2. News

Nissan-Fahrer wagt Rennen gegen Tesla – darum wird er das nie wieder tun (mit Video)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Bei einem privaten Wettrennen auf einer US-Autobahn kocht ein Tesla einen Nissan ab. Doch dann kommt es für den Verlierer noch viel heftiger.

San Bruno (USA) – Autos mit Verbrennungsmotor haben noch immer einige Vorteile gegenüber E-Mobilen: Sei es die höhere Reichweite oder die kürzere Zeit, die Tanken gegenüber Laden benötigt. Manch einer schätzt auch den „emotionalen“ Sound aus der Abgasanlage.

Tatsache ist allerdings, dass Benzinmotoren gegen Elektroaggregate chancenlos sind, wenn es um Leistungsentfaltung geht. Das jederzeit anliegende Drehmoment und auch die Spitzenleistung eines stark motorisierten Elektroautos lässt den meisten konventionellen Sportwagen keine Chance. (Porsche verliert Rennen gegen Tesla – Besitzer reagiert radikal)

Nissan-Fahrer wagt Rennen gegen Tesla – darum wird er das nie wieder tun

Das musste jetzt der Fahrer eines Nissan 370Z auf die harte Tour lernen. Auf einem US-Motorway legte er sich mit einem Tesla Model S Plaid an. Das gehört mit seinen 1020 PS zu den Serienfahrzeugen mit der schnellsten Beschleunigung überhaupt: 2,1 Sekunden geben die Texaner für den Spurt von null auf 100 km/h an – und auch die Zwischenspurts aus jedem beliebigen Tempo sind im Wortsinne atemberaubend.

Nissan 370Z, fahrend (Symbolbild)
Chancenlos gegen einen Tesla: Der Nissan 370Z. (Symbolbild) © ©FrancescMontero

Da wirken die 344 PS eines Nissan 370, die der 3,7-Liter-V6 entwickelt, fast schon putzig. Das Fahrzeug aus dem nächtlichen Highway-Duell war allerdings offenbar auf 700 PS gepimpt. Grund genug für den Fahrer, sich mit dem Tesla anzulegen. (Flammenhölle nach Autocrash: Szenen wie aus einem Actionkracher)

Nissan-Fahrer wagt Rennen gegen Tesla – Flammen schießen aus dem Heck

Es kommt, wie es kommen musste: Nachdem der Nissan laut röhrend ein paar Meter mit dem leise dahin zischenden Model S mithält, fällt er deutlich zurück. Doch der Verlierer lässt nicht locker, schließt auf das gnädig abbremsende Tesla Model S Plaid auf und fordert Revanche. Die bekommt er. Und ein hitziges Nachspiel noch dazu.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Denn während sich der Herausforderer müht, auf Augenhöhe mit der E-Limousine zu bleiben, quillt auf einmal Rauch aus dem Heck des japanischen Mittelmotor-Sportwagens. Schließlich schießen Flammen heraus – wie die Tesla-Insassen im Seitenspiegel beobachten, entsetzt kommentieren und auch mitfilmen. (Feuer im Elektroauto: Wie groß ist die Brandgefahr für Stromer wirklich?)

Das Youtube-Video ist hier zu sehen:

Nissan-Fahrer wagt Rennen gegen Tesla – Maximal-Strafe im Netz

Die gute Nachricht: Niemand wird verletzt, und der Nissan brennt auch nicht vollständig aus. In den Kommentaren allerdings kassiert der Nissan-Fahrer die maximale Bestrafung, die das soziale Netz für solche Fälle bereithält: Mitleid. „Im so sorry for the owner, such a beautiful car“, postet ein User: „Es tut mir leid für den Besitzer, so ein schönes Auto.“

Auch interessant

Kommentare