1. 24auto
  2. News

Robert Habeck zu Öl-Embargo: Benzin könnte knapp werden

Erstellt:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Kraftstoff ist teuer – und wird bald ein noch knapperes Gut, befürchtet der Wirtschaftsminister. Allerdings sieht er nicht ganz Deutschland betroffen.

Berlin – Die Auswirkungen des Ukraine-Krieges werden im Alltag auch für Autofahrer immer mehr spürbar – etwa in Form langer Wartezeiten bei Neuwagen, die sich auch wegen Lieferengpässen bei Kabelbäumen aufbauen, und hoher Spritpreise. Das geplante Öl-Embargo der EU gegen Russland (das allerdings einstimmig beschlossen werden muss) könnte die Situation beim Treibstoff noch verschärfen.

Davor warnt jetzt Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (52). Der Grünen-Politiker geht grundsätzlich von steigenden Ölpreisen aus, nun wurde er beim Thema Kraftstoff konkret: Vor allem in Ostdeutschland und Berlin befürchtet der Engpässe bei der Sprit-Versorgung. „Es ist nicht auszuschließen, das muss ich leider sagen, dass es tatsächlich zu Knappheiten kommt“, sagte Habeck in der Sendung „RTL Direkt“.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in dem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auto wird betankt  – Benzin und Diesel könnten bald knapp werden.
Benzin und Diesel könnten bald knapp werden. (Symbolbild) © Rene Traut/imago

Mangelnde Ehrlichkeit kann man dem Politiker jedenfalls nicht vorwerfen. Wie heftig es die Versorgung mit Benzin und Diesel dann dann wirklich erwischt, bleibt natürlich abzuwarten. Möglicherweise kommt es zu Szenarien wie in Großbritannien, wo es wegen fehlender Trucker zu leeren Tankstellen kam, oder wie in den USA, als ein Hacker-Angriff auf eine Pipeline die Benzin-Versorgung in weiten Landstrichen lahmlegte.

Auch interessant

Kommentare