Ein Unternehmer mit vielen Visionen

Elon Musk: Ausbildung, Firmen, Wohnort – alles über den Tesla-Gründer

  • Arne Roller
    vonArne Roller
    schließen

Die Karriere und das Leben von Elon Musk folgen seinen eigenen Regeln. Der Visionär scheut keine offenen Worte und sorgt bei Twitter oft für Furore.

  • Als Jugendlicher hatte Elon Musk es zunächst nicht leicht, denn er war ein Mobbingopfer. Doch seine früh entdeckte Leidenschaft für Computer veränderte sein Leben
  • Das Online-Zahlungs-System Paypal war sein Durchbruch in der Computerbranche. Der Verkauf brachte Elon Musk ein Vermögen ein
  • Das Privatleben des Gründers der Firma Tesla ist geprägt von einem ständigen Auf und Ab seiner Beziehungen. Mit seiner zweiten Ehefrau Talulah Riley führte er jahrelang eine On-Off-Beziehung

Elon Musk wurde 1971 in der südafrikanischen Stadt Pretoria geboren. Sein Vater war Ingenieur und dürfte für die technische Begabung seines Sohnes eine große Rolle gespielt haben. Die Mutter, ein ehemaliges kanadisches Model, weigert sich wie Elon Musks Geschwister auch, über die Ereignisse nach der Trennung der Eltern 1980 zu sprechen. Der Vater, bei dem Musk und sein jüngerer Bruder zeitweise aufwuchsen, gilt als ähnlich exzentrisch wie Elon Musk selbst.

Trotz seines überdurchschnittlichen IQ hatte Elon Musk keine glückliche Schulzeit. Gelegentlich wird behauptet, er sei Autist. Sicher ist aber nur, dass Elon Musk einmal von Mitschülern krankenhausreif geprügelt wurde. Im Alter von zehn Jahren begann er, auf seinem ersten Computer zu programmieren. Zwei Jahre später verkaufte er sein erstes Videospiel für 500 US-Dollar. Als Sechzehnjähriger verließ er Südafrika, um dem Wehrdienst und dem Apartheidsregime zu entkommen, und nahm sein Studium in Kanada auf. Später siedelte er nach Philadelphia um, wo er seine akademische Ausbildung mit dem Bachelor in Volkswirtschaft und Physik abschloss.

Elon Musk machte nicht nur Tesla zu einem Erfolg

1999 begann Musk mit der Entwicklung eines Online-Bezahlsystems. Sein eigenes Unternehmen X.com fusionierte später mit einer Firma, die bereits an einem ähnlichen Produkt arbeitete. Als Paypal 2002 für 1,5 Milliarden US-Dollar an Ebay verkauft wurde, war Elon Musk der größte Anteilseigner und damit nun Millionär. Daraufhin folgte die nächste seiner Firmen, die maßgeblich zu senem Erfolg beitrugen: 2002 gründete er SpaceX. Die Firma entwickelt Raumtransporter und versorgt inzwischen unter anderem die Raumstation ISS.

Gerüchten zufolge soll Elon Musk an der Wahnvorstellung leiden, dass er die Menschheit retten muss, indem er ihr ein Leben auf dem Mars ermöglicht. Ob seine Aktivitäten in der Raumfahrt in diesem Kontext zu sehen sind, steht nicht fest. Bewiesen ist aber, dass er dieses Unternehmen so erfolgreich betreibt, dass er sich bereits den Zorn der russischen Konkurrenz zugezogen hat. Im Jahr 2004 gründete er schließlich die bekannteste seiner Firmen. Mit Tesla stellt er Elektroautos der Luxusklasse her. Aufsehen erregt Elon Musk regelmäßig mit seinen Marketing-Gags: Die „Not-a-Flamethrower“ genannte Spielzeugwaffe brachte er via Twitter an die Käufer.

Elon Musk privat: Der fünffache Vater erwartet weiteren Nachwuchs

Das Privatleben des Raketen- und Autodesigners bestimmen seine fünf Kinder, die er mit seiner ersten Ehefrau, der Schriftstellerin Justine Wilson, hat. Die Kinder besuchen eine eigens gegründete Privatschule im Bel Air, wo die Familie auch lebt. Bel Air ist ein Stadtteil von Los Angeles in Kalifornien.

Das Beziehungsleben von Elon Musk darf durchaus turbulent genannt werden. So berichtete die erste seiner Ehefrauen, er habe ihre Ehe urplötzlich beendet. Seine zweite Ehe beendeten sowohl Elon Musk als auch seine Ex-Frau mehrmals, um sich wieder zu versöhnen. 2016 reichte Talulah Riley endgültig die Scheidung ein. Seine spätere Freundin Claire Boucher, eine kanadische Sängerin mit dem Künstlernamen Grimes, gab im Janauar 2020 ihre Schwangerschaft bekannt. Die Frauen von Elon Musk in chronologischer Reihenfolge:

• 2000 - 2008 verheiratet mit Justine Wilson

• 2010 – 2012 verheiratet mit Talulah Riley

• 2013 – 2016 verheiratet mit Talulah Riley

• 2017 – 2018 liiert mit Amber Heard

• seit 2018 liiert mit Claire Boucher

Rubriklistenbild: © picture alliance/Ringo H.W. Chiu/FR170512 AP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare