1. 24auto
  2. Tests

Volvo mit Android im Test: Das kann das Smartphone auf Rädern

Erstellt:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Display in einem Volvo mit Android Automotive
Alles Android: Das Bediensystem in einem Volvo. © Volvo

Was ist Android Automotive? Jedenfalls nicht mit Android Auto zu verwechseln. Denn dieses System ist tief in den Pkw integriert. Was hat der Fahrer davon?

Mountain View (USA) – Stahl und Blech, Motor und Fahrwerk: Die klassischen Auto-Komponenten rücken in der öffentlichen Wahrnehmung mehr und mehr in den Hintergrund. Die Software, die Kommunikation, Navigation und Entertainment steuert, wird dagegen zunehmend wichtiger. Die Autohersteller, vor allem die deutschen Premiummarken, investieren hohen Aufwand in gut funktionierende und optisch ansprechend aufbereitete Systeme wie Mercedes MBUX und BMW iDrive.

Doch die Konkurrenz aus dem Silicon Valley hat den Angriff auf das Cockpit längst gestartet. Die Alphabet- (also Google-)Tochter Android hat das Betriebssystem für Smartphones von diesem gelöst, und liefert es in einer Automotive-Version immer mehr Herstellern (etwa Volvo, Renault und demnächst Ford) direkt ins Werk zu. Vor allem Android-User werden sich in einem entsprechend ausgestatteten Fahrzeug sofort heimisch fühlen, wie ein Test von 24auto.de* mit einem Volvo XC60 zeigte: Auf dem großen Display der Mittelkonsole erscheinen die üblichen Apps im vertrauten Google-Design, systemeigene wie Assistent ebenso wie fremde wie Spotify. Wer die Navi-Taste des Autos betätigt, gelangt denn auch nicht zu einem eigenen Volvo-Navi, sondern direkt zu Google Maps.

Der große Vorteil: Wer sich mit seinem Google-Konto einloggt, hat ohne große Tipperei automatisch den vollen Zugriff auf seine üblichen Ziele. Die schnellste Route ins Büro der nach Hause ploppt automatisch auf, auch andere Locations, die gerade wichtig sein könnten, ahnt das Auto google-typisch vorab und bietet sie, wie vom Smartphone gewohnt, an. Ein weiterer Vorteil von Android Automotive gegenüber der Anbindung des Handys via Android Auto: Das eigene Datenvolumen wird nicht belastet. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare