Brachiale Fahrleistungen

Fahrbericht BMW Alpina B5: Der M5 zieht nicht nur in dieser Disziplin den Kürzeren

Fahraufnahme eines BMW Alpina B5 Touring von schräg vorn
+
Den BMW Alpina B5 gibt es als Limousine und Kombi.
  • Jan Schmidt
    vonJan Schmidt
    schließen

Wer einen Kilometerfresser für lange Strecken sucht, findet bei BMW ein breites Angebot. Wenn es besonders sportlich sein soll und einem der M5 eine Spur zu krawallig ist, für den hat Alpina mit dem B5 ein grandioses Paket geschnürt.

  • Den Alpina B5 gibt es wahlweise als Limousine oder Kombi
  • Angetrieben wird er von einem doppelt aufgeladenen 4,4-Liter-V8
  • Dank 621 PS und 800 Newtonmeter ist er bis zu 330 km/h schnell

Buchloe – Leistungsstarke Kraftprotze gibt es in der Oberklasse eine ganze Reihe. Besonders die deutschen Premiumhersteller übertrumpfen sich mit maximaler Leistung und brachialem Auftreten. Demgegenüber bläst der BMW Alpina B5 die Backen nicht derart massiv auf, obwohl er es faustdick hinter den Ohren hat. Denn für 112.700 oder 117.700 Euro gibt es wahlweise Limousine oder Kombimodell – mit brachialen Fahrleistungen. (BMW Alpina B7 im Test: Selbst bei 280 km/h noch Schub ohne Ende)

Fahrbericht BMW Alpina B5: 621 PS und 800 Newtonmeter Drehmoment

Die Entwickler aus Buchloe haben dem Alpina B5 dasselbe Herz implantiert, mit dem das große Doppelpack aus B7/XB7 nachhaltig die Konkurrenz aus dem In- und Ausland schockt. Der doppelt aufgeladene V8 mit seinen 4,4 Litern Hubraum leistet mächtige 457 kW/621 PS und ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmetern, das stetig zwischen 2.000 und 5.000 Umdrehungen anliegt und den zwei Tonnen schweren Allradkoloss wie einen Spielball nach vorne katapultiert. (Alpina XB7: Dieser veredelte BMW leistet 91 PS mehr als die stärkste Version aus München!)

Der 4,4-Liter-V8 des BMW Alpina B5 wird von zwei Turboladern unter Druck gesetzt.

Fahrbericht BMW Alpina B5: Nur 3,4 Sekunden für den Standardsprint

Der Viertürer schiebt so brachial an, dass aus dem Stand die 100-km/h-Marke in 3,4 Sekunden vorbeifliegt. Und während der hauseigene Konkurrent des BMW M5 mit seinen 625 PS bei 305 km/h eingebremst wird, legen die Allgäuer noch zwei Schippen drauf und erreichen gar die 330-km/h-Marke. Das sind die Fahrleistungen eines Supersportwagens und die Konkurrenz von Audi RS6, BMW M5 oder Mercedes-AMG 63S ist weiter denn je abgeschlagen. (Alpina B3 und D3s: Ein kompletteres Paket als BMW's M3?)

Als Touring ist der BMW Alpina B5 bis zu 322 km/h schnell.

Dabei ist es nicht die Höchstgeschwindigkeit oder die spielerische Leichtigkeit, mit der der B5 selbst aus hohem Tempo in noch höhere Sphären beschleunigt, sondern die Lässigkeit, mit der man bei normalen Geschwindigkeiten unterwegs ist. Der BMW Alpina B5 fährt sich nicht nennenswert anders als andere deutlich schwächere Fünfermodelle – egal ob mit Benziner- oder Dieseltriebwerk. Für die Leistungsklasse ist der Normverbrauch von 12,0 Litern Super allemal noch akzeptabel. Wer ähnlich schnell und deutlich sparsamer ans Ziel kommen möchte, kann sich ja auch den Alpina D5 gönnen. (4er BMW: Designer-Legende kritisiert Niere – „Look einfach ruiniert“)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Impressive performance: The BMW ALPINA B5 Touring accelerates from 0 to 100 km/h in 3.6 seconds. With a top speed of 322 km/h (200 mph), the BMW ALPINA B5 Touring is one of the fastest of its kind. Max output / 457 kW (621 PS/hp) Torque / 800 Nm (590 lb-ft) Acceleration 0-100 km/h / 3.4 s (Saloon) / 3.6 s (Touring) Acceleration 0-200 km/h / 11.3 s (Saloon) / 11.9 s (Touring) Top speed / 330 km/h (205 mph) (Saloon) / 322 km/h (200 mph) (Touring) Fuel consumption BMW ALPINA B5 (preliminary data): Fuel consumption combined: 11.2 l/100 km / 25.2 mpg CO2 emissions combined: 256 g/km CO2 efficiency: F (Germany) According to EU Norm • www.ALPINA.de/DAT-Hinweis @romanraetzke #ALPINA #ALPINAAutomobiles #automotivemasterpieces #BMWALPINA #BMWALPINAB5 #B5 #G30 #BMWG30 #G31 #BMWG31 #worldpremiere #5series #awd #staysafe #staytuned #bilsterberg

Ein Beitrag geteilt von ALPINA Automobiles (@alpinaautomobiles) am

Fahrbericht BMW Alpina B5: Mit Integral-Aktivlenkung noch dynamischer

Der bestens bekannte Achtzylinder ist eine schamvolle Versuchung für Kilometerfresser und Kapitäne der Autobahn, die entspannt, lässig und schneller als schnell am Ziel ankommen wollen, ohne vor Ort einen ganz großen Auftritt hinzulegen. Wer die Schriftzüge am Heck gar nicht erst mitbestellt („Entfall“), macht den Alpina B5 zum Inbegriff des automobilen Understatements. Dazu gibt es für den stattlichen Preis eine exzellente Serienausstattung mit allen Komfort- und Sicherheitsmerkmalen, die man vom 5er BMW kennt. Was in der Ausstattungsliste fehlt, kann teuer nachgeordert werden, sodass kaum ein Wunsch offenbleiben muss. (Yesss! BMW bringt M3 Touring: Dieser Motor steckt im Münchner Power-Kombi)

Bei der optionalen Integral-Aktivlenkung lenkt die Hinterachse mit.

Trotz der sportlicheren Dämpferabstimmung mit strafferen Federn und der variablen Sportlenkung bietet der Alpina B5 echte Nehmerqualitäten und kann so auch den entspannten Cruiser mimen, mit dem man zu viert oder fünft unaufgeregt ans Ziel kommt. Wer es auf Landstraßen lieber dynamisch möchte, dem sei die optionale Differenzialsperre empfohlen, die die Traktion gerade in engen Kurven nennenswert steigert und den variablen Allradantrieb unterstützt, um die Scheitelpunkte noch mehr zu genießen. Seit der Modellpflege lenken bei der Integral-Aktivlenkung auch die Hinterräder leicht mit, was den Bayern trotz fast fünf Metern Gesamtlänge und des üppigen Gewichts noch agiler werden lässt. (Von Stefan Grundhoff/press-inform)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema