1. 24auto
  2. Technik
  3. Reifen

H, RF und Dot: Das bedeuten die Kennzeichnungen auf Ihrem Reifen 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Autoreifen sind oft mit unterschiedlichen Kennzeichnungen und Symbolen versehen. Fahrzeugbesitzer sollten Bescheid wissen, was sie zu bedeuten haben. 

München – Auf der Reifenflanke Ihres Fahrzeugs finden Sie oftmals viele Zahlen und Symbole, die nicht auf Anhieb zu deuten sind. Doch es ist wichtig, diese zu kennen. Schließlich sagen Sie neben den Fahrzeugpapieren sehr viel über verschiedene Kenndaten Ihres Autos aus. 

Reifenkennzeichnung: Das bedeuten die Zeichen auf Ihrem Fahrzeug

Ob Ganzjahresreifen, Sommer- oder Winterreifen: Sie alle haben eine Kennzeichnung, die immer nach demselben Prinzip aufgebaut ist. Schließlich ist die Norm europaweit festgelegt. 

Folgende Reifenkennzeichnungen am Fahrzeug sollten Sie kennen:

Alpine-Symbol als Kennzeichnung für Allwetter- und Winterreifen

Winter- und Ganzjahresreifen müssen überdies seit 01. Januar 2018 ein Alpine-Symbol aufweisen. Dieses besteht meist aus einem Berggipfel mit Schneeflocke. Dadurch geben die Hersteller an, dass der Reifen auch für tiefe Temperaturen und schwierige Witterungsverhältnisse wie Schneeglätte, Glatteis & Co. gemacht ist. 

MO, ZR oder C: Weitere Besonderheiten von Reifenkennzeichnungen

Auch interessant

Kommentare