1. 24auto
  2. Service

Tesla-E-Auto im Abo bei Tchibo – für 999 Euro im Monat

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Ein Tesla Model Y steht in einem Tesla Showroom.
Bei Tchibo kann in Österreich ein Tesla Model Y im Auto-Abo gemietet werden. © Christophe Gateau/dpa

Gerade bei jungen Fahrern wird das Automieten immer beliebter. Bei Tchibo gibt es jetzt sogar das Tesla Model Y im Abo - für 999 Euro im Monat.

Stuttgart – E-Autos sind inzwischen nicht mehr nur auf dem Vormarsch, sondern haben sich bereits als ebenbürtige Alternative zu den anderen Antriebsarten etabliert. Gerade in Großstädten wie Stuttgart, München oder Köln ist ein eigenes Auto, neben umfangreichen anderen Mobilitätsangeboten, nicht mehr unbedingt notwendig. Deshalb greifen bereits viele jüngere Autofahrer auf lukrative Abo-Modelle zurück. Diese Abo-Modelle, die ähnlich wie bekannte Streaming-Angebote funktionieren, könnten zudem Autofahrer von einem Umstieg auf ein E-Auto überzeugen, die bislang noch skeptisch sind.

Mercedes-Benz wagte bereits im Jahr 2018 einen Abo-Modell-Versuch. Das Mercedes-Abo wurde aufgrund geringer Nachfrage allerdings zum Flop. Inzwischen sind aber auch Unternehmen von außerhalb der Autoindustrie auf den immer beliebter werdenden Zug aufgesprungen und bieten eigene Möglichkeiten, Automodelle im Abo zu mieten. Lidl bietet etwa ein chinesisches E-Auto für unter 300 Euro an, jedoch mit Tücken. Das Konsumgüterunternehmen Tchibo wagt sich nun an eines der beliebtesten E-Auto-Modelle überhaupt und bietet unter anderem das Tesla Model Y im Auto-Abo an.

Anzeige für drei Automodelle, die bei Tchibo in Österreich im Abo verfügbar sind.
Tchibo bietet in Österreich nun Auto-Abos. Ein Tesla Model Y Long Range ist für 999 Euro im Monat zu haben. © Screenshot/Tchibo-Eduscho

Tesla Model Y Long Range im Tchibo-Abo für 999 Euro pro Monat

Das Unternehmen Tchibo verkauft schon seit langem mehr als nur Kaffee und bietet beispielsweise auch Dienstleistungen wie Reisebuchungen an. In Österreich sind in Kooperation mit Ocay nun sogar Autos über Tchibo buchbar. Das Unternehmen verspricht in einer Anzeige einen festen monatlichen Fixpreis, keine versteckten Kosten und keine Startgebühren. Die Auswahl besteht derzeit aus zwei E-Autos und einem Benziner. „Moderner City-Flitzer, kompakter Kleinwagen oder soll‘s doch lieber ein schneller und spritziger SUV sein?“, schreibt Tchibo Österreich. „Wir haben für jeden das passende Auto.“ Zudem ist bis auf den Kraftstoff, beziehungsweise im Falle des Tesla die Stromkosten, alles inklusive, wie bw24.de berichtet.

Unterschied zwischen einem Abo-Modell und dem klassischen Leasing

Die Idee des Auto-Abos, auch Auto-Flatrate genannt, ist es, ein Auto für eine festgelegte Zeit und für eine bestimmte Gebühr zu nutzen. Die Monatsrate deckt beim Abo alle Faktoren wie Steuer, Versicherung, Wartung, Inspektion und jahresgerechte Bereifung ab, die man beim Auto-Leasing selbst bezahlen muss. Beim Leasing hat man allerdings oftmals die Möglichkeit, zum Ende der Vertragsdauer den Restwert des Fahrzeugs zu bezahlen und das Auto damit behalten zu können. Beim Auto-Abo gibt man das Fahrzeug dagegen nach Ende der Vertragslaufzeit zurück.

Dass neben den festen Fixkosten keine weiteren versteckten Kosten beim Abo-Modell von Tchibo hinzukommen, klingt zunächst nach einem guten Angebot. Mit einer monatlichen Gebühr von 999 Euro für das Tesla Model Y Long Range sind die Fixkosten aber relativ happig. Dafür ist das E-Auto des Unternehmens von Elon Musk aber auch vollausgestattet und mit einer elektrischen Reichweite von 507 Kilometern und 447 PS durchaus beeindruckend. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten müssen Kunden insgesamt aber rund 24.000 Euro für den Stromer hinblättern. Das sei aber immer noch günstiger als wenn man das Model Y direkt bei Ocay mietet, berichtet Netzwelt.

Teslas eigenes Abo-Modell im Grundpreis günstiger - Kunden müssen Kosten aber selbst tragen

Neben dem Tesla Model Y bieten Tchibo und Ocay in Österreich auch den elektrischen Peugeot e-208 GT für 459 Euro pro Monat und einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten und den Benziner Ford Fiesta Cool & Connect für 289 Euro pro Monat an. Für Tchibo-Kunden, die ein solches Abo abschließen, legt das Unternehmen noch einen 50 Euro Gutschein obendrauf. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit kann man das Fahrzeug zurückgeben und sich nach Wunsch ein neues aussuchen.

Tesla selbst bietet übrigens auch ein Abo-Modell an, bei dem das Model Y Long Range für 640 Euro pro Monat zu haben ist. In diesem Fall muss der Kunde im Gegensatz zum Tchibo-Angebot aber selber die Vollkaskoversicherung und Wartungskosten übernehmen. In Deutschland ist das Auto-Abo von Tchibo und Ocay offenbar nicht verfügbar. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg bietet aber in Kooperation mit dem Energieunternehmen Vattenfall Wallboxen für das Laden von E-Autos zu Hause.

Auch interessant

Kommentare