Diesel teurer als Benzin – Preis nun dauerhaft über zwei Euro

Diesel teurer als Benzin – Preis nun dauerhaft über zwei Euro

Kurze Zeit war Diesel wieder günstiger Benzin. Jetzt sind die Kurse für den einstmals billigsten Sprit wieder stark gestiegen.
Diesel teurer als Benzin – Preis nun dauerhaft über zwei Euro
Spritpreis über 2,80 Euro? Dann ist für Autofahrer Schluss
Spritpreis über 2,80 Euro? Dann ist für Autofahrer Schluss
Spritpreis über 2,80 Euro? Dann ist für Autofahrer Schluss
FDP setzt sich durch: Diese Verbrenner bleiben erlaubt
FDP setzt sich durch: Diese Verbrenner bleiben erlaubt
FDP setzt sich durch: Diese Verbrenner bleiben erlaubt
Tankrabatt beim Diesel futsch – wo man jetzt noch sparen kann

Super wird billiger

Tankrabatt beim Diesel futsch – wo man jetzt noch sparen kann

Tankrabatt beim Diesel futsch – wo man jetzt noch sparen kann
Tankstellenmanager verkauft versehentlich Sprit zu billig – und wird gefeuert

17 Cent pro Liter

Tankstellenmanager verkauft versehentlich Sprit zu billig – und wird gefeuert

Tankstellenmanager verkauft versehentlich Sprit zu billig – und wird gefeuert
Hohe Spritpreise: Deshalb sind Diesel und Benzin so teuer

Wer kassiert was?

Hohe Spritpreise: Deshalb sind Diesel und Benzin so teuer

Hohe Spritpreise: Deshalb sind Diesel und Benzin so teuer
Steigende Spritpreise trotz Tankrabatt: Kartellamt will genauer hinschauen

Ölkonzerne unter Beobachtung

Steigende Spritpreise trotz Tankrabatt: Kartellamt will genauer hinschauen

Steigende Spritpreise trotz Tankrabatt: Kartellamt will genauer hinschauen
Spritpreis: So setzt er sich zusammen – der Staat kassiert am meisten

Allzeithoch im Visier

Spritpreis: So setzt er sich zusammen – der Staat kassiert am meisten

Die Spritpreise in Deutschland kennen nur eine Richtung: nach oben. Doch wer kassiert eigentlich wie viel?
Spritpreis: So setzt er sich zusammen – der Staat kassiert am meisten
Spritsteuer sinkt: Was passiert Mittwoch an den Tankstellen?

Vor dem Tankrabatt

Spritsteuer sinkt: Was passiert Mittwoch an den Tankstellen?

Vor der Spritsteuer-Senkung schiebt so mancher das Tanken so weit es geht hinaus - doch ist das eine gute Idee? Was am Mittwoch zu erwarten ist und warum.
Spritsteuer sinkt: Was passiert Mittwoch an den Tankstellen?

Preis runter, Fahrer munter?

Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Der Tankrabatt kommt: Was Autofahrer jetzt wissen müssen

Bis zu sechs Cent billiger

Hohe Spritpreise: E10 tanken statt Super – geht das?

Hohe Spritpreise: E10 tanken statt Super – geht das?

Abfahren und sparen

Spritpreise zur Reisezeit: Kartellamt warnt vor Tanken an der Autobahn

Spritpreise zur Reisezeit: Kartellamt warnt vor Tanken an der Autobahn

Zwei PS

Wegen hoher Spritkosten: Bäcker nutzt 120 Jahre alte Kutsche statt Auto

Wegen hoher Spritkosten: Bäcker nutzt 120 Jahre alte Kutsche statt Auto

„Und raten Sie mal was passiert ist?“

Um den Kunden eine Freude zu machen: Tankwart setzte Spritpreis auf 1,99 Euro fest

Um den Kunden eine Freude zu machen: Tankwart setzte Spritpreis auf 1,99 Euro fest

Kurioser Fall

US-Tankstelle wegen zu „günstigem“ Sprit verklagt

US-Tankstelle wegen zu „günstigem“ Sprit verklagt

Spritpreis: Zusammensetzung und Spartipps für Autofahrer

Die Spritpreise an Deutschlands Tankstellen schwanken täglich, dabei machen die Steuern den Löwenanteil aus. Abends sind Diesel und Benzin dabei besonders günstig, am Wochenende müssen Autofahrer indes tief in die Tasche greifen. 

Spritpreise: Alle Infos zu den Kosten für Benzin und Diesel

In Deutschland sind stand 2022 67,7 Millionen Fahrzeuge zugelassen, die meisten davon sind noch immer mit einem Verbrennungsmotor unterwegs. Entsprechend spielt der Spritpreis für die meisten Autofahrer noch immer eine wichtige Rolle.

Doch die Kosten für Diesel und Benzin schwanken immer wieder deutlich. Zu Beginn der Coronapandemie im Jahr 2020 zahlten Autofahrer an den Tankstellen so wenig wie seit langem nicht mehr. In Folge des Kriegsausbruchs in der Ukraine im März 2022 erreichten die Spritpreise neue Rekordwerte, die deutlich über dem bis dato teuersten Tankjahr 2012 lagen.

Spritpreise: Bundesregierung ruft Markttransparenzstelle ins Leben

Das Jahr 2012 brachte auch eine entscheidende Änderung mit sich: die Gründung der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K), die Ende 2013 den Regelbetrieb aufnahm. Sie ist dem Bundeskartellamt unterstellt und sorgt dafür, dass Kunden die Spritpreise an den Tankstellen besser vergleichen können.

Die Kraftstoffpreise für Diesel und Benzin werden den Autofahrern dann über verschiedene Apps, wie “clever tanken” und Google Maps oder über die Navigationssysteme in Echtzeit zur Verfügung gestellt.

Spritpreise: So setzen sich Benzin- und Dieselpreis zusammen

Der Spritpreis, den die Kunden am Ende an der Tankstelle zahlen, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Einer dieser Faktoren ist der Rohölpreis, denn wenn dieser steigt, werden auch Diesel und Benzin teurer. Gleiches gilt für den Kurs des US-Dollars: Ist dieser im Vergleich zum Euro sehr stark, wird der Ankauf von Öl teuer, was die Kosten der Mineralölkonzerne in die Höhe treibt. Beim Benzinpreis machen diese beiden Faktoren jedoch nur etwa 45 Prozent aus.

Der größere Teil der Kosten beim Benzin entfällt auf die Steuer, diese machen etwa 49 Prozent aus. Beim Dieselpreis liegt der Anteil der Mehrwert und Mineralölsteuer indes bei rund 39 Prozent. Bei beiden Kraftstoffen kommt zudem noch eine CO2-Abgabe hinzu. Der Anteil von Gewinn und Kosten liegt lediglich bei sechs Prozent. Der Großteil entfällt dabei jedoch auf die Kosten, die 12,4 Cent pro Liter aus machen. Der Gewinn liegt bei grade einmal 1-2 Cent pro Liter, wie Aral auf ihrer Homepage offenlegt. Die Tankstellenkette geht dabei von einem Spritpreis von 198,9 für den Liter Super E1ß aus.

Spritpreise: Tipps helfen dabei, günstiger zu tanken

Wer billig tanken möchte, dem seien einige Tipps ans Herz gelegt. Neben dem Preisvergleich über Smartphone-Apps, die auf die Daten der Markttransparenzstelle zurückgreifen, kommt es auch auf den richtigen Zeitpunkt an.

So sind Diesel und Benzin an den Tankstellen vor allem dann besonders teuer, wenn es auf das Wochenende zugeht. Insbesondere samstags ist der Andrang an den Tankstellen besonders hoch, während es dienstags und mittwochs besonders leer ist. Das spiegelt sich auch in den Kraftstoffpreisen wider.

Spritpreise: ADAC empfiehlt Tankstellenbesuch am Abend

Und auch die Tageszeit hat einen Einfluss auf den Spritpreis. So betont der ADAC immer wieder, dass die Spritpreise in den Abendstunden niedriger ausfallen als morgens. Schwankungen von bis zu zehn Cent innerhalb eines Tages sind dabei nicht selten. Entsprechend empfiehlt der ADAC zwischen 18 und 19 Uhr beziehungsweise zwischen 20 und 22 Uhr zu tanken.

Auch die Wahl der Tankstelle kann Geld sparen, so fallen die Spritpreise an den freien Tankstellen in der Regel niedriger aus als bei Ketten. Zudem empfiehlt es sich nicht an der Autobahn zu tanken, sondern abzufahren und einen Autohof oder eine Zapfsäule in einem nahe gelegenen Ort zum Tanken zu nutzen.

Spritpreise: Diesel ist billiger als Benzin

Bei den Benzinpreisen lässt sich zudem auch durch die Wahl des Kraftstoffes Geld sparen. In der Regel kostet der Biosprit Super E10 bis zu sechs Cent weniger als normales Super. Kraftstoffe wie Super Plus (mindestens 98 Oktan) oder die Premium-Spritsorten der großen Ketten sind noch teurer

Deutliche Unterschiede bei den Spritpreisen gibt es in der Regel auch zwischen Benzin und Diesel. Der Hauptgrund für den Unterschied ist dabei der unterschiedliche Steuersatz auf die beiden Kraftstoffe. Zusätzlich wirkt sich auch die Nachfrage auf dem Weltmarkt auf den Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel aus. Insbesondere die Nachfrage nach Heizöl triebt den Dieselpreis dabei in die Höhe. Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine kam es zudem dazu, dass Diesel zeitweise teurer war als Super E10. Das lag einerseits an der gestiegenen Heizölnachfrage, anderseits daran, dass Deutschland einen Teil seines Dieselbedarfs auch aus Russland bezog.

Spritpreise: Steuersenkung soll Diesel und Benzin günstiger machen

Als Reaktion auf die Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf die Spritpreise kündigte die Bundesregierung im März 2022 zahlreiche Maßnahmen zur Entlastung der Bürger an, von denen auch die Autofahrer profitieren.

So soll die Preise an den Tankstellen in Deutschland deutlich sinken, da die Energiesteuer auf das europäische Mindestmaß gesenkt wird. Diese Maßnahme tritt zum 1, Juni in Kraft und gilt dann für drei Monate. Zuvor war auch ein Tankrabatt im Gespräch, wie er beispielsweise in Frankreich eingeführt worden war.

Doppelt untersucht

Spritpreis egal: Deutsche Autofahrer ändern Fahrverhalten nicht

Spritpreis egal: Deutsche Autofahrer ändern Fahrverhalten nicht

Druck auf Ölkonzerne

Spritpreis-Skandal: Teure Tankstellen – jetzt schaltet sich die Regierung ein

Spritpreis-Skandal: Teure Tankstellen – jetzt schaltet sich die Regierung ein

Gestiegene Preise und Maßnahmen

Spritpreise auf Rekordniveau: Benziner und Diesel oder E-Auto fahren - was ist günstiger?

Spritpreise auf Rekordniveau: Benziner und Diesel oder E-Auto fahren - was ist günstiger?

Rabatt an der Kasse

Frankreichs Regierung senkt Spritpreis – Vorbild für Deutschland?

Frankreichs Regierung senkt Spritpreis – Vorbild für Deutschland?

Deutlicher Anstieg

Spritpreis-Hoch bei Benzin und Diesel sorgt für Elektro-Boom

Spritpreis-Hoch bei Benzin und Diesel sorgt für Elektro-Boom

Starker Anstieg

Chipmangel und Corona zum Trotz: Mehr Autos auf Deutschlands Straßen als je zuvor

Chipmangel und Corona zum Trotz: Mehr Autos auf Deutschlands Straßen als je zuvor

NRW vorn

Spritpreise: Das ist Deutschlands teuerste Tankstelle – und das die günstigste

Spritpreise: Das ist Deutschlands teuerste Tankstelle – und das die günstigste

Zentralverbands des Tankstellengewerbes schlägt Alarm

Spritpreise in Deutschland: Tankstellen-Sterben befürchtet – wegen Polen

Spritpreise in Deutschland: Tankstellen-Sterben befürchtet – wegen Polen

Tanken wird immer teurer

Spritpreis-Explosion: Bald bis zu drei Euro pro Liter – fürchten Experten

Spritpreis-Explosion: Bald bis zu drei Euro pro Liter – fürchten Experten

Kein Ende in Sicht

Spritpreise in Deutschland: Ukraine-Krieg sorgt für neue Rekorde

Spritpreise in Deutschland: Ukraine-Krieg sorgt für neue Rekorde

Stabiler CNG-Preis

Ölpreis-Schock für Autofahrer: Bringt höhere Pendlerpauschale die Rettung?

Ölpreis-Schock für Autofahrer: Bringt höhere Pendlerpauschale die Rettung?

Tanken wird immer teurer

Spritpreise auf Allzeithoch – nächste Sorte knackt Rekordwert

Spritpreise auf Allzeithoch – nächste Sorte knackt Rekordwert

Supermarkt-Prinzip

Psycho-Trick an der Tankstelle: Darum bezahlen wir fast nie den vollen Preis

Psycho-Trick an der Tankstelle: Darum bezahlen wir fast nie den vollen Preis

Ölpreis sinkt

Spritpreise: Diesel endlich billiger – Hoffnung auch für Benzin?

Spritpreise: Diesel endlich billiger – Hoffnung auch für Benzin?

Weniger Verbrauch

Wunder-Diesel soll sparen helfen – was taugt der angebliche Supersprit?

Wunder-Diesel soll sparen helfen – was taugt der angebliche Supersprit?

Studie enthüllt

Spritpreise in Deutschland: So teuer könnten Diesel und Benzin werden

Spritpreise in Deutschland: So teuer könnten Diesel und Benzin werden

Schlimmer als 2012

Spritpreis auf Allzeithoch – Rekordwert erneut übertroffen

Spritpreis auf Allzeithoch – Rekordwert erneut übertroffen