1. 24auto
  2. Service

Spanien: Blitzer bringen Rekordsumme ein - Die erfolgreichsten Radarfallen

Erstellt:

Von: Judith Finsterbusch

Kommentare

Ein Lkw fährt an einem Schild vorbei, das vor einer Radarfalle warnt.
In der Regel warnen Schilder Autofahrer in Spanien vor Blitzern. © Ángel García

Blitzer haben der Verkehrsbehörde in Spanien 2021 eine Rekordsumme eingebracht. Ein Ranking führt die erfolgreichsten Radarfallen auf. Wo sie stehen, erklärt dieser Artikel:

Madrid - Die spanische Verkehrsbehörde DGT hat im Jahr 2021 eine Rekordsumme von über 444 Millionen Euro an Bußgeldern eingenommen. Das meiste Geld bringen in Spanien festinstallierte Blitzer, meist an der Autobahn, ein. Der Automobilclub AEA hat nun ein Ranking mit den 50 Blitzern, die 2021 die meisten Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit erwischten. Wo die erfolgreichsten Blitzer in Spanien stehen, verrät costanachrichten.com.

Zu den 50 erfolgreichsten Radarfallen in Spanien gehören auch Blitzer an den beliebten Ferienküsten Costa Blanca und Costa del Sol. Zudem hat der Automobilclub AEA auch aufgeführt, weshalb die meisten Bußgelder kassiert wurden. Überhöhte Geschwindigkeit ist der häufigste Grund, viele Autofahrer wurden aber auch ohne gültigen TÜV oder Führerschein erwischt.

Auch interessant

Kommentare