1. 24auto
  2. News

Weiteren Rekord gebrochen: Porsche Taycan Turbo S hält jetzt auch diese Bestmarke

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Einen Drift-Rekord hat der Porsche Taycan erst vor Kurzem aufgestellt – nun hat der Stuttgarter Elektro-Bolide die nächste Bestmarke geknackt.

New Orleans – Mit einem Weltrekord lässt sich immer Aufmerksamkeit erzeugen. Doch inzwischen ist das gar nicht mehr so einfach: Denn nachdem viele Bestmarken mittlerweile schon in extreme Höhen getrieben wurden, muss man sich auch mal nach Nischen umschauen. So stellte Porsche beispielsweise im vergangenen Jahr einen Drift-Weltrekord auf – für Elektroautos. Nun hat sich der Stuttgarter Autobauer eine neue Bestmarke gekrallt: den Weltrekord für die schnellste gefahrene Geschwindigkeit in einem geschlossenen Raum. Das klingt zunächst nicht sonderlich spektakulär – doch bei genauerer Betrachtung ist dieser Rekord dann doch nicht so einfach zu knacken – denn die Vorgaben von „Guinness World Records“ sind sehr detailliert. (Porsche 911 hätte auch gereicht: Ferrari-Besitzer bleibt nach Unfall auf Mietkosten für Lamborghini sitzen)

Weltrekord geknackt: Porsche Taycan Turbo S hält jetzt offiziell diese Bestmarke

Bislang lag der Rekord bei 86 mph (138 km/h): Er stammte aus dem Jahr 2011 – damals hatte Rennfahrer und Stuntman Tanner Foust (47) einen 500.000 US-Dollar-teuren Ford Fiesta Rallycross mit einer Leistung von 560 PS für eine Folge von „Top Gear America“ in einer Lagerhalle auf dieses Tempo beschleunigt. Für den Indoor-Weltrekord schreibt „Guinness World Records“ strenge Regeln vor. So muss der Rekordversuch im Stillstand beginnen und enden – das alles innerhalb eines Gebäudes. Man darf keinen Anlauf nehmen, es darf kein Sicherheitsnetz aufgebaut werden und auch offene Türen, die quasi als „Notausgang“ dienen könnten, sind verboten. (Porsche-Praktikant designt 916er – Netz total aus dem Häuschen: „Bitte baut dieses Auto“)

Fahraufnahme eines Porsche Taycan Turbo S in der Messehalle
Der Porsche Taycan Turbo S hält nun offiziell den Weltrekord für das schnellste Indoor-Auto. © Porsche

Weltrekord geknackt: Porsche Taycan Turbo S rast durch Messehalle in New Orleans

Eine größere Herausforderung war aber zunächst, ein Gebäude zu finden, dass sich für diese Art von Rekord eignet. Schließlich wurde Porsche fündig: Man entschied sich für das Ernest N. Morial Convention Center in New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana. Mit einer Fläche von etwas mehr als einer Million Quadratmeter ist die Messehalle laut Angaben des Betreibers die größte zusammenhänge Ausstellungshalle in den USA.

Als Rekordfahrzeug kam ein Porsche Taycan Turbo S zum Einsatz, der Allrad-Bolide leistet maximal 761 PS – und dank des Elektro-Antriebs beschleunigt er in 2,8 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 260 km/h, neu kostet das Geschoss mindestens 186.000 Euro. Pilotiert wurde das Fahrzeug beim Rekordversuch vom US-amerikanischen Rennfahrer Leh Keen (37). Wie dieser erklärt, sei das größte Problem bei der Rekordfahrt der glatte Boden gewesen. Die polierte Betonoberfläche wirke bei schneller Überfahrt praktisch wie Eis. (Porsche Taycan will in Einfahrt parken – doch dann gibt er Gas: „Das sieht teuer aus“)

Leh Keen lehnt an einem Porsche Taycan Turbo S.
Hinterm Lenkrad des Porsche Taycan Turbo S bei der Weltrekordfahrt saß der Rennfahrer Leh Keen. © Porsche

Für den neuen Rekord, von dem es hier ein Video zu sehen gibt, brauchte Leh Keen nur einen Versuch. Der Porsche Taycan Turbo S erreichte in der Halle eine Geschwindigkeit von 102,6 mph (165,1 km/h). „Plötzlich kommt einem selbst eine so riesige Fläche wie die, die wir hatten, sehr klein vor“, sagte der Rennfahrer nach seiner Rekordfahrt. „Auf einer so unberechenbaren Oberfläche so stark zu beschleunigen, war unglaublich.“

Auch interessant

Kommentare