1. 24auto
  2. News

Verbrenner-Verbot in der EU ab 2035: Tür für E-Fuels bleibt offen 

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Einigung in der EU: Ab 2035 sollen nur noch emissionsfreie Neuwagen verkauft werden. Eine kleine Chance für den Verbrenner bleibt aber – dank E-Fuels.

Das Aus für den Verbrennungsmotor scheint endgültig besiegelt: Ab 2035 sollen in der Europäischen Union (EU) nur noch Neuwagen verkauft werden, die im Betrieb keine Treibhausgase ausstoßen. Darauf haben sich Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments geeinigt. Im Grunde bedeutet diese Entscheidung das Ende für Diesel- und Benzinmotoren. Für alle Fans von Verbrennungsmotoren gibt es jedoch noch einen kleinen Hoffnungsschimmer.

Abgase strömen aus einem Auspuff
Ab 2035 sollen in der EU nur noch emissionsfreie Neuwagen verkauft werden dürfen. (Symbolbild) © Sebastian Gollnow/dpa

Verbrenner-Verbot in der EU ab 2035: Tür für E-Fuels bleibt offen 

In dem Kompromiss wurde nämlich auch eine Bitte an die EU-Kommission festgehalten: Sie solle überprüfen, ob der Einsatz von synthetischen Kraftstoffen (E-Fuels) für Autos künftig infrage komme. Dieses Anliegen wurde offenbar auf Drängen der FDP hinzugefügt – ob man sich damit durchsetzen kann, ist aber noch unklar.

Verbrenner-Verbot in der EU ab 2035: Erneute Überprüfung im Jahr 2026

Der zweite kleine Hoffnungsschimmer für Anhänger des Verbrennungsmotors beruht auf dem Jahr 2026 – dann soll die aktuelle Entscheidung erneut überprüft werden können. Sollten E-Fuels ausgeschlossen werden, läuft zumindest aus aktueller Sicht wohl alles das Elektroauto hinaus – dass sich der Wasserstoff-Antrieb im Pkw durchsetzt, wird von Experten wie Stefan Bratzel, Leiter des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach, oder auch dem Fraunhofer-Institut bezweifelt. Anderer Meinung ist man beispielsweise bei BMW: CEO Oliver Zipse erklärte erst kürzlich, er sehe in Wasserstoff den nächsten großen Trend.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Verbrenner-Verbot in der EU ab 2035: FDP erfreut über den Kompromiss

FDP-Chef Christian Lindner sprach in einem Tweet mt Blick auf den EU-Kompromiss von einer „klugen Entscheidung“, die Technologieoffenheit sichere. Sein Parteikollege Jan-Christoph Oetjen interpretiert die Prüf-Bitte an die Kommission als eine Art Arbeitsauftrag, den Weg für den Betrieb des Verbrennungsmotors mit alternativen Kraftstoffen zu ebnen. Andere glauben jedoch nicht, dass die „Bitte“ Chancen auf Erfolg hat – wie etwa Christdemokratische EVP-Fraktion ebenfalls auf Twitter mitteilte: Das Verbrenner-Aus sei besiegelt. Zu verantworten habe das die „Ampel“.

Auch interessant

Kommentare