1. 24auto
  2. News

Nach Unfall: Streifenwagen steht in Flammen – Abiturienten retten selbstlos Polizisten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Mehrere junge Männer wollen ihr bestandenes Abitur feiern. Doch mitten in der Nacht hören sie einen lauten Knall. Ein Polizeiauto ist verunglückt und steht in Flammen. Selbstlos retten die Abiturienten die Polizisten.

Bochum – Tom Luca Heß (18) und Cemal Öksüz (19) haben gerade viel Spaß, als das Unglück passiert. Die jungen Männer sind dabei, in der lauen Sommernacht in einem Garten ihr bestandenes Abitur zu feiern, als sie plötzlich einen lauten Knall hören. Es ist bereits halb vier, als sie zusammen mit zwei Mitschülern erschrocken auf die Straße laufen. Was sie dann sehen, lässt ihre gute Laune schnell im Keim ersticken.

Nach Unfall: Streifenwagen fängt Feuer – Abiturienten retten und werden zu Helden

Schließlich werden sie Zeuge, wie ein brennender und völliger zerstörter Streifenwagen der Polizei gegen einen Baum gerast ist. Wie sich später herausstellt, waren die beiden Polizisten im Auto bei einer Einsatzfahrt mit Blaulicht unterwegs. Angeblich soll in dieser Nacht in einer Tankstelle eingebrochen worden sein, weshalb sich die Beamten schnell auf den Weg machten. (Spritpanik: Hummer-Fahrer bunkert Benzin – Geländewagen brennt aus)

Das ausgebrannte Wrack des Streifenwagens
Polizisten prallen bei einer Einsatzfahrt gegen einen Baum und verunglücken. Der Wagen brennt aus. © Polizei Bochum/dpa

Doch da passiert es: Aus ungeklärter Ursache kommt der Streifenwagen von der Straße ab und prallt gegen einen Baum. Die vier jungen Männer rennen schnell zu dem Wagen und ziehen den Fahrer (30) sowie seine Kollegin (24) sofort aus dem Auto. Und das aus gutem Grund, denn der Wagen hatte nach dem Unfall bereits Feuer gefangen: „Die Flammen breiteten sich immer weiter aus. Der Polizist war bewusstlos, blutete aus einer Kopfwunde“, erinnert sich einer der Abiturienten gegenüber Bild.de. (Mann fackelt aus Versehen Auto ab – weil er Hand-Desinfektionsgel benutzt)

Nach Unfall: Streifenwagen fängt Feuer – „Hätte viel schlimmer ausgehen können“

Mit ihrer mutigen Aktion sind sie in kürzester Zeit zu echten Helden avanciert! Die Polizisten sind zwar schwerverletzt ins Krankenhaus gekommen, doch ein Polizeisprecher hat sich bereits zu Wort gemeldet und ist sich sicher: „Wenn die Ersthelfer nicht gewesen wären, hätte das für unsere Kollegen viel schlimmer ausgehen können.“ (Mann in Honda Civic wird fast von Baum erschlagen: „Gut zum Einheizen?“)

Glück gehabt! Und in diesem Falle waren nicht die Beamten die Freunde und Helfer in der Not, sondern haben selbst einmal sich über helfende Hände freuen dürfen.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant