1. 24auto
  2. News

Rostlaube aus Verkehr gezogen – doch Fahrer hat nagelneu TÜV

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Ibelherr

Damit hätte er eigentlich direkt zum Schrottplatz fahren müssen: Trotzdem hat ein Rentner (78) noch nagelneu TÜV auf seinen Ford Mondeo bekommen. Wie geht das denn?

Ratingen (NRW) – Dass sein Wagen so viel Aufsehen erregt, hätte sich ein Rentner aus dem Ruhrgebiet wohl nicht träumen lassen. In einer routinemäßigen Verkehrskontrolle fällt den Beamten der extrem schlechte Zustand des Ford Mondeo auf. Sie beschließen daraufhin, das Fahrzeug genauer unter die Lupe zu nehmen. Doch sie trauen ihren Augen nicht, was sie da zu Gesicht bekommen. Der betagte Fahrer (78) hingegen ist sich keiner Schuld bewusst, lässt die Beamten aber bereitwillig die Kontrolle durchführen. (Zehn Polizei-Streifen jagen Mercedes-Raser: „Er versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen“)

Rostlaube aus Verkehr gezogen – doch Fahrer präsentiert nagelneue TÜV-Plakette

Der Rentner kann, zum großen Erstaunen der Polizisten, einen nagelneuen TÜV-Bericht vorweisen. Dieser ist zum Zeitpunkt der Kontrolle gerade mal einen Monat alt. Das Papier gibt Auskunft darüber, dass der Ford Mondeo die Prüfung „ohne Mängel“ bestanden hat. Außerdem zeigt der Senior den beiden Beamten die entsprechende Zulassungsbescheinigung und die nagelneue HU-Plakette am Kennzeichen. Doch wie kann das angesichts der stark abgefahrenen Reifen, der fast komplett durchgerosteten Karosserie und der Beleuchtungsmängel sein? (BMW 1602 mit Elektromotor: Dieser E-BMW ist schon 50 Jahre alt)

Durchgerostetes Blech am Seitenschweller des Ford Mondeo
Rostiger als die Polizei erlaubt: der Seitenschweller des Ford Mondeo © Kreispolizeibehörde Mettmann

Die beiden Ordnungshüter werden stutzig und ordnen sofort eine erneute Prüfung des Wagens an. Diesmal allerdings nicht beim TÜV, sondern in einer Prüfungsstelle in Ratingen. Diese stellt später weitere gefährliche Mängel fest: Nicht nur der Tank ist undicht und birgt daher große Brandgefahr, auch war das falsche Fahrwerk verbaut, der Anschnallgurt des Fahrers beschädigt und die Bremsleitungen von Rost übersät. („Tickende Zeitbombe“ auf Autobahn: Polizei schnappt Fahrer – der hat noch mehr auf dem Kerbholz)

Rostlaube aus Verkehr gezogen – wieso fällt schrottreifer Ford nicht durch?

Die Frage, wie es dazu kommen konnte, dass dem Fahrer des Ford Mondeo trotz der offensichtlichen Sicherheitsrisiken der TÜV verlängert wurde, bleibt ungeklärt. Fest steht dagegen, dass das Fahrzeug nach der durch die Polizei veranlassten Prüfung eine andere Beurteilung erhält. Es wird als nicht verkehrssicher eingestuft, obwohl es nur einen Monat vorher die TÜV-Prüfung „ohne Mängel“ bestanden hat. (Auto von Frau steht vier Jahre in Werkstatt – doch dann fehlt auch noch der Motor)

Die Polizei veranlasst daraufhin die Stilllegung des Kraftfahrzeugs, die anschließend durch das Straßenverkehrsamt durchgeführt wird. Der Fahrer des Ford Mondeo wird angezeigt. Und auch für den zuständigen Sachverständigen der TÜV-Prüfungsstelle wird es eng. Gegen den Fachmann wird ein Strafverfahren wegen Falschbeurkundung im Amt eingeleitet. Denn er war es schließlich, der darüber zu entscheiden hatte, ob der Ford noch fahrtüchtig ist oder nicht. Bleibt zu hoffen, dass dieser Vorfall auch in Zukunft die Ausnahme bleibt. Wie Sie Ihr Auto bei der Zulassungsstelle anmelden, erfahren Sie hier.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare