1. 24auto
  2. News

Tesla Model Y fängt Feuer – Fahrer rettet sich durch Fenster

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

In Vancouver ist ein Tesla Model Y in Brand geraten. Da sich die Türe nicht öffnen ließ, hat der Fahrer das Fenster rausgetreten.

Vancouver (Kanada) – In der Vergangenheit stand Tesla immer wieder in der Kritik: Sei es wegen des umstrittenen Autopiloten oder der mangelhaften Qualität der Elektroautos. Entsprechend gibt es auch immer wieder Debatten um die Sicherheit der Fahrzeuge, die nach einem Vorfall in Kanada nicht weniger werden dürften.

Dort geriet jüngst ein Tesla Model Y in Brand, wie der kanadische Fernsehsender CTV News berichtet. Demnach soll sich das Elektroauto während der Fahrt plötzlich abgeschaltet haben – und das mitten auf der Straße. Ursächlich dafür war wohl eine Unterbrechung der Stromzufuhr.

In Vancouver ist ein Tesla Model Y in Brand geraten. Der Fahrer hat sich durch das Seitenfenster gerettet.
In Vancouver ist ein Tesla Model Y in Brand geraten. Der Fahrer hat sich durch das Seitenfenster gerettet. © Twitter (Mjarchie1)

Tesla Model Y fängt Feuer – Fahrer rettet sich durch Fenster

Das Problem: Das Model Y setzt wie die anderen Elektroautos von Tesla nicht mehr auf einen mechanischen Türöffnungsmechanismus. Daher bekam der Mann die Türe und Türen seines Model Y, das er erst acht Monate zuvor neu erworben hatte, nicht auf.

In Panik entschied sich der Mann daher, die Scheibe aus der Fahrertür herauszutreten, um sich so aus dem brennenden Tesla Model Y zu retten. Im Innenraum des Elektroautos hatten sich zu diesem Zeitpunkt laut CTV-News bereits giftige Gase gebildet. Aus Angst, dass der Akku explodieren könnte, sorgte der Tesla-Fahrer anschließend gemeinsam mit einigen Bauarbeitern dafür, dass sich niemand dem brennenden Elektroauto nährt.

Tesla Model Y fängt Feuer – Fahrer erinnerte sich nicht an Notfall-Mechanismus

Wie die Feuerwehr erklärte, sei durch die Befreiungsaktion des Tesla-Fahrers schlimmeres verhindert worden. Allerdings hätte sich dieser auch leichter aus dem brennenden Model Y befreien können. Die vorderen Türen verfügen nämlichüber einen Mechanismus, mit dem sich die Türen im Notfall auch ohne Strom öffnen lassen. Im Panikmodus habe er sich jedoch nicht daran erinnert, erklärte der Mann.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Wodurch der Brand verursacht wurde, ist indes laut Feuerwehr noch nicht klar. Auch über die Schäden an dem Elektroauto gibt es noch keine Informationen, eine Untersuchung des Model Y läuft jedoch bereits. Auf Anfrage von CTV News äußerte sich Tesla nicht zu dem Vorfall.

Auch interessant

Kommentare