1. 24auto
  2. News

Tesla: Elon Musk verschenkt Aktien in Milliardenhöhe

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Im vergangenen Jahr hat Elon Musk mehrere Millionen Tesla-Aktien verkauft. Wie ein SEC-Formular zeigt, hat er zudem weitere Anteile gespendet.

Austin (USA) – Im vergangenen Jahr hat sich Elon Musk (50) immer wieder von Tesla-Aktien getrennt. Dadurch nahm der Milliardär mehrere Milliarden US-Dollar ein. Zuvor hatte er auf der Social-Media-Plattform Twitter darüber abstimmen lassen. Mit dem Erlös wollte Musk seine Steuern bezahlen. Doch offenbar hat sich der 50-Jährige von weit mehr Aktien getrennt, als bislang bekannt.

Wie aus einem Formular, das nun bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurde, hervorgeht, hat sich der Tesla-Chef von weiteren rund fünf Millionen Anteilen getrennt. Diese hat Musk jedoch nicht etwa verkauft, sondern an eine nicht genannte Wohltätigkeitsorganisation gespendet.

Tesla: Elon Musk verschenkt Aktien in Milliardenhöhe

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der Tesla-Chef im November damit begonnen hat, die Anteile an die Wohltätigkeitsorganisation zu spenden. Damals betonte Musk, er würde Aktien verkaufen, wenn  das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) darlegen könnte, wie sechs Milliarden US-Dollar den Hunger in der Welt beenden würde. Nur wenige Tage später reagierte der WFP-Chef auf die Aussagen des Milliardärs und lieferte eine umfassende Erklärung.

Elon Musk macht eine abwägende Geste. (Symbolbild)
Tesla-Chef Elon Musk hat rund fünf Millionen Aktien gespendet.(Symbolbild) © Britta Pedersen/dpa

Ob die gespendeten Aktien an das ÖVP-Programm Vereinten Nationen gingen, ist jedoch nicht bekannt. Allerdings kommt der Wert der Spende den sechs Milliarden US-Dollar sehr nahe. Legt man den aktuellen Kurs der Tesla-Aktie von 875,76 US-Dollar (Stand 15. Februar) zugrunde, sind die Anteile 4,42 Milliarden US-Dollar wert. Als Musk im November die ersten Anteile gespendet hat, waren die 5,044 Millionen Tesla-Anteile sogar noch 5,74 Milliarden Dollar wert.

Tesla: 5 Millionen Aktien gespendet – will Musk nur Steuern sparen?

Doch auch ein Zusammenhang mit den Aktienverkäufen, über die Musk auf Twitter abgestimmt hatte, lässt sich nicht ausschließen. So könnte die Spende ein Trick des 50-Jährigen sein, um am Ende doch wieder weniger Steuern zahlen zun müssen.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können

„Sein Steuervorteil wäre enorm“, sagte Bob Lord, vom Institute for Policy Studies, dem Nachrichtendienst Reuters. „Er würde zwischen 40 und 50 Prozent der 5,7 Milliarden Dollar an Steuern einsparen, je nachdem, ob er den Abzug mit seinem kalifornischen Einkommen verrechnen kann, und er würde die Kapitalertragsteuer vermeiden, die er bei einem Verkauf der Aktien zahlen müsste.“

Auch interessant

Kommentare