1. 24auto
  2. News

Um welche Uhrzeit ist das Tanken am günstigsten?

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Tanken ist teuer – dennoch lässt sich an der Zapfsäule mit einigen Tricks Geld sparen. Zum Beispiel, indem man zur richtigen Uhrzeit tankt.
Sprit ist teuer – doch wer zur richtigen Uhrzeit tankt, kann eine Menge Geld sparen. (Symbolbild) © Manngold/Imago

Tanken ist teuer – dennoch lässt sich an der Zapfsäule mit einigen Tricks viel Geld sparen. Zum Beispiel, indem man zur richtigen Uhrzeit tankt.

Wenn sich die Tanknadel dem roten Bereich nähert, treibt es so manchem Autofahrer aktuell die Schweißperlen auf die Stirn. Denn seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine ist Sprit extrem teuer. Von abenteuerlichen Sparmaßnahmen, wie etwa dem Ersatz von Diesel durch Salatöl, sollte man dennoch besser absehen. Umso wichtiger ist es, an der Tankstelle keinen Cent zu verschenken. Wer zur richtigen Uhrzeit tankt, kann einiges an Geld sparen.

Um welche Uhrzeit ist Tanken am günstigsten?

Die Preise an der Tankstelle wechseln im Verlauf des Tages häufig – wichtig ist deshalb, zum richtigen Zeitpunkt zuzuschlagen. Der ADAC hat sämtliche Preisbewegungen an den rund 14.000 Tankstellen in Deutschland im Mai 2022 analysiert. Dabei zeigte sich, dass der Sprit grundsätzlich morgens teurer ist als abends. Nach einem kontinuierlichen Preis-Niveau in der Nacht ziehen die Preise ab etwa 5 Uhr deutlich an – um gegen 7 Uhr ihren Höhepunkt zu erreichen. So teuer wie um diese Uhrzeit wird es zumeist den ganzen restlichen Tag nicht mehr.

Geld sparen beim Tanken: am besten abends an die Zapfsäule

Allerdings gibt es der Auswertung zufolge weitere Preisspitzen: und zwar gegen 10 Uhr, 13 Uhr, 16 Uhr, 18 Uhr, 20 Uhr und ab 23 Uhr. Die wichtigste Erkenntnis: Am günstigsten ist Benzin und Diesel zwischen 20 und 22 Uhr – ebenfalls preiswert tanken lässt es sich aber auch zwischen 18 und 19 Uhr. Auch wenn man spart: Wenn es an der Zapfpistole geklickt hat, sollte man nicht weiter tanken. Je nach Ersparnis kann es sich aber vielleicht lohnen, den Reservekanister zu befüllen.

Laut ADAC lohnt sich der richtige Zeitpunkt vor allem für Diesel-Fahrer: Hier beträgt der Unterschied zwischen dem teuersten Zeitpunkt (7 Uhr) und der günstigsten Phase (zwischen 18 und 19 Uhr sowie zwischen 20 und 22 Uhr) 16 Cent pro Liter. Auf eine 50-Liter-Tankfüllung umgerechnet lassen sich so also stolze 8 Euro sparen. Besitzer von Benzinern können nicht ganz so viel sparen, dennoch sind auch hier die 10 Cent Unterschied nicht zu verachten. Bei einer 50-Liter-Tankfüllung ließen sich so immerhin noch 5 Euro sparen.

Auch interessant

Kommentare