1. 24auto
  2. News

Tesla-Fahrer verwechselt Gas- und Bremspedal – und versenkt Stromer im Pool

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

In Kalifornien ist ein Tesla auf dem Grund eines Pools gelandet – der Fahrer hatte offenbar die Pedale verwechselt. Die drei Passagiere konnten rechtzeitig gerettet werden.

Das Laden von Elektroautos dauert deutlich länger als das Betanken eines herkömmlichen Verbrenners mit Kraftstoff. Dafür haben die Stromer in der Regel bei der Beschleunigung klar die Nase vorn. Während ein Verbrenner erstmal „auf Touren“ kommen muss, zischt ein E-Auto beim Druck aufs Fahrpedal ansatzlos davon – eine Eigenschaft, die einer Studie zufolge besonders Tesla-Fahrer gerne ausreizen. Was grundsätzlich eine praktische Eigenschaft ist, wenn man beispielsweise noch vor dem herannahenden Verkehr aus einer Ausfahrt herausfahren will, kann bei einem versehentlichen kräftigen Tritt aufs rechte Pedal aber böse Folgen haben. Das mussten nun auch die Insassen eines Tesla im US-Bundesstaat Kalifornien feststellen.

Ein Tesla in einem Pool
Versenkt: Dieser Tesla landete im US-Bundesstaat Kalifornien im Pool eines Hauses. © Twitter (Pasadena Fire Departement)

Tesla-Fahrer verwechselt Gas und Bremse – und versenkt Stromer in Pool

Wie die Feuerwehr von Pasadena auf Twitter berichtet, habe der Fahrer das Beschleunigungspedal anstatt der Bremse gedrückt – woraufhin der Tesla eine Mauer durchschlug und anschließend in einem Pool landete. Die Situation war alles andere als ungefährlich, denn in dem Wagen befanden sich zwei Erwachsene und ein Kind.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter unseres Partners 24auto.de.

Fahrer versenkt Tesla in Pool –„Sieht aus wie eine moderne Kunst-Installation“

Allerdings hatten die drei Passagiere großes Glück, denn ihr Unfall war von Passanten bemerkt worden. Die „guten Samariter“, wie die Feuerwehr sie bezeichnet, sprangen in den Pool und retteten die Verunglückten. Dennoch sammelten sich unter dem Tweet der Feuerwehr schnell einige sarkastische Kommentare an:

Fahrer versenkt Tesla in Pool – nicht die erste kuriose Situation durch Pedal-Verwechslung

Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass ein Tesla durch Verwechslung von Strom und Bremse in einer kuriosen Situation landet. Vor einiger Zeit landete ein Tesla Model 3 auf Parkplatzsuche schließlich auf dem Dach eines Krankenwagens – ein anderer Tesla, der ebenfalls auf Parkplatzsuche war, endete auf einem riesigen Felshaufen. Auch im letzten Fall hatte der Fahrer großes Glück, denn beinahe wäre er mit seinem Wagen im Ozean gelandet.

Auch interessant

Kommentare