1. 24auto
  2. News

ADAC-Bilanz: 2021 fast wieder so viele Staus wie vor Corona

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Vergangenes Jahr haben Verkehrsaufkommen und -störungen auf Autobahnen wieder deutlich zugenommen. Doch das Vor-Corona-Niveau wurde noch nicht erreicht.

München – In der Corona-Pandemie und ihren Folgen irgendetwas Positives auszumachen, ist sicher nicht ganz einfach. Doch es gibt einen Nebeneffekt, über den sich Autofahrer gefreut haben dürften: Im Jahr 2020 war die Anzahl, Dauer und Länge von Staus stark zurückgegangen. Doch im vergangenen Jahr drehte sich der Wind nun schon wieder deutlich: Die Anzahl der Staus auf deutschen Autobahnen erreichte 2021 schon fast wieder Vor-Corona-Niveau.

ADAC-Bilanz: 2021 fast wieder so viele Staus wie vor Corona

Insgesamt wurden im Jahr 2021 685.000 Staus gezählt (2020: 513.500 Staumeldungen), die Dauer der Verkehrsstörungen erhöhte sich von 256.000 auf 346.500 Stunden, ihre Gesamtlänge von 679.000 auf 850.000 Kilometer. Dennoch: Die Gesamtdauer der Störungen fiel um rund ein Drittel sowie die Gesamtlänge 40 Prozent geringer als 2019 aus. (Uber steckt stundenlang im Stau: Fahrgast erhält fette Rechnung)

Ein Stau auf der Autobahn 1 (Symbolbild)
Laut ADAC gab es im Jahr 2021 in Deutschland fast wieder so viele Staus wie vor Corona. (Symbolbild) © Marius Becker/dpa

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Zurückführen lässt sich das 2021 weiterhin deutlich geringere Niveau bei Länge und Dauer auf ein allgemein weiterhin geringeres Verkehrsaufkommen. Lediglich im September 2021 erreichten die Verkehrsmengen das Niveau von 2019. (Stau-Studie enthüllt: Hier brauchen Pendler starke Nerven)

ADAC-Bilanz: Nordrhein-Westfalen bleibt Stau-Bundesland Nummer 1

Stau-Bundesland Nummer 1 bleibt Nordrhein-Westfalen mit 32 Prozent aller Staus. Dahinter folgen Bayern (16 %) und Baden-Württemberg (9 %). Als Spitzenreiter wurde 2021 die A3 von der A12 als Fernautobahn mit den meisten Staukilometern relativ zur Länge hingegen abgelöst. (Dreiste Aktion: Autofahrer wollen Stau entkommen – das rächt sich)

Wer übrigens meint, viele Staus gäbe es nur zur Urlaubszeit, liegt falsch: Wie der ADAC berichtet, gab es die meisten Staus im Jahr 2021 am Montag, 8. Februar und Dienstag, 9. Februar – Grund war ein extremer Wintereinbruch. An den beiden Tagen wurden insgesamt 8.800 Staus mit einer Gesamtlänge von 17.700 Kilometer gezählt. Der längste Stau bildete sich allerdings im Sommer: Am Samstag, 31. Juli stauten sich die Fahrzeuge auf der A8 München Richtung Salzburg zwischen Grabenstätt und dem Grenzübergang Bad Reichenhall auf einer Länge von 32 Kilometern. (Mit Material von SP-X)

Auch interessant

Kommentare