1. 24auto
  2. News

Elektroauto: Sieben Dinge, die man in der Ladepause erledigen kann

Erstellt:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Eine Reise mit dem Elektroauto dauert länger als eine per Diesel. Vor allem die Ladepausen schlucken Zeit. Wer sich richtig vorbereitet, nutzt die halbe Stunde effektiv.

München – Die Elektromobilität boomt. Auch wenn die Unsicherheit beim Umweltbonus die Kauflaune für Stromer etwas bremsen dürfte, steigen viele Autofahrer beim Neuwagenkauf um. Was sie bald lernen: Auf längeren Touren ist elektrisches Fahren eine andere Art der Mobilität. Man muss seine Touren besser planen, mehr Zeit einplanen, mehr und vor allem längere Pause einlegen.

Elektroauto: Diese sieben Dinge kann man in der Ladepause erledigen

20, 30 Minuten hängt das Auto meistens am Kabel der Schnelllade-Station, wer einen fast leeren Akku ganz vollpressen will, muss gut eine Stunde einkalkulieren (oder länger, wenn der Stecker nach dem Laden blockiert ist und man diesen Trick nicht kennt). Doch das muss keine verlorene Zeit sein.

Denn diese sieben Dinge kann man sogar in der Ladepause tun – wenn man sich entsprechend vorbereitet und ein paar Kleinigkeiten beachtet.

Elektrotankstelle
Laden und warten: Hinweis-Schild für eine Strom-Säule. (Symbolbild) © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Auch interessant

Kommentare