1. 24auto
  2. News

Spritpreise steigen nur noch minimal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Spritpreise
Der rasante Preisanstieg bei Benzin scheint vorerst gestoppt. © Stefan Sauer/dpa

In den letzten Wochen sind die Kraftstoffpreise in die Höhe geschossen. Dieser rasante Anstieg scheint nun vorbei zu sein. Die Preise bewegen sich nur noch langsam nach oben.

München - Die Spritpreise sind leicht gestiegen, aber die dramatische Entwicklung der vergangenen Woche setzt sich nicht fort. Super E10 kostete im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Montags 2,203 Euro pro Liter, wie der ADAC am Dienstag (15. März) mitteilte.

Das sind 0,4 Cent mehr als am Vortag und knapp ein Allzeithoch. Diesel verteuerte sich um 0,2 Cent auf 2,307 und liegt damit 1,4 Cent unter seinem Rekordwert aus der vergangenen Woche.

Seit Beginn des Ukraine-Kriegs sind die Spritpreise in nie gekannte Höhen gestiegen. Teilweise ging es an einzelnen Tagen um mehr als 10 Cent nach oben. Diesel hat sich seit Kriegsbeginn um mehr als 64 Cent verteuert, Super E10 um gut 45 Cent. dpa

Auch interessant

Kommentare