1. 24auto
  2. News

20-Jähriger fährt Papas Mustang V8 zu Schrott – darum nimmt der Vater es erschreckend locker

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

45.000 Euro – einfach mal so zu Schrott gefahren: Ein Student hat für eine Spritztour den Boliden seines Vaters geliehen. Dabei war der für die Hochzeit der Schwester vorgesehen.

Sydney (Australien) – Es gibt selten Söhne, die nicht neidisch auf die (teilweise dicken) Autos ihrer Väter gucken und insgeheim hoffen, sie eines Tages auch mal ausfahren zu dürfen. Manch einer wartet nicht erst auf die Erlaubnis, sondern schnappt sich einfach die Schlüssel und dreht ein paar Runden, wenn niemand daheim ist.

20-Jähriger fährt Papas Mustang V8 zu Schrott – darum nimmt der Vater es erschreckend locker

Doch oftmals geht das böse aus: Schließlich merkt das Familienoberhaupt meist schnell, dass etwas nicht stimmt, wenn er Schrammen oder dergleichen am geliebten Wagen bemerkt. Auch in einem Fall aus dem australischen Sydney konnte ein Vater kaum ignorieren, dass sein 20-jähriger Sohn mit seinem Mustang V8 auf Spritztour gegangen ist, weil Ersterer schließlich im Krankenhaus landete und Letzterer nur noch Schrott war. Das gilt auch für diesen Teenager, der sich kurzerhand den Ferrari seines Vaters ausleiht und es „dann bumm gemacht hat“.

Ein weißer Mustang ist nach einem Unfall völlig zerstört. (Symbolbild)
Nach seiner Spritztour war der Mustang des Vaters völlig zerstört. Doch der reagiert anders als erwartet. (Symbolbild) © IMAGO / 7aktuell

Und das obwohl der 45.000 Euro teure Sportwagen erst neu gekauft worden war, denn damit wollte der Vater nur eine Woche später die Schwester des Verunglückten zu ihrer Hochzeit fahren. Daraus wird wohl nichts, aber was genau ist passiert? Medienberichten zufolge ist der Student nachts mit dem Mustang in Sydney unterwegs, als er plötzlich auf rutschiger Fahrbahn die Kontrolle über den Boliden verliert und gegen einen Strommast kracht. Ebenfalls bühnenreif ist die Raser-Aktion eines 22-Jährigen. Doch anstatt im Krankenhaus zu landen, kann er am Ende sogar der Polizei entkommen.*

Während die Front des Fahrzeugs vollkommen zerstört ist, kann sich der junge Mann mithilfe eines umstehenden Passanten aus dem Auto sowie aus den Trümmern befreien. Weil er leichte Verletzungen hat, wird er sofort ins nächste Krankenhaus gebracht.

20-Jähriger fährt Mustang V8 von Papa zu Schrott – zu „100 Prozent“ ein sicherer Autofahrer

Und obwohl nun ein Sachschaden von mehreren tausend australischen Dollar entstanden und das Auto für die Hochzeit seiner Tochter untauglich ist, steht der Vater seinem Sohn zur Seite und behauptet sogar in einem Fernsehinterview, dass sein Sohn „sehr geduldig, ruhig und gut“ und zu „100 Prozent“ ein sicherer Autofahrer sei. (Millionärssohn wäscht Räder seines Lamborghini mit Schampus – dann tritt er noch nach)

Das sorgt für einen Shitstorm im Netz, da viele User sich darüber aufregen, dass genau dieses lässige Verhalten das „Problem“ ist, warum der Unfall überhaupt passiert ist. Andere wiederum verstehen nicht, wie der Vater so ruhig bleiben kann, denn wie einer schließt, „hätte mein alter Mann im Hinterhof dabei gefilmt werden müssen, wo er gerade seine Axt schärft.“ („Ferrari-Opa“ brettert im Millionen-F40 durch die Gegend – 80-Jähriger gönnt sich rasanten Fahrspaß (Video)) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare