1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Belgischer YouTube-Star schrottet nagelneuen Mini GP – an diesem ungewöhnlichen Ort

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Dumm gelaufen: Ein Autonarr mit fast 700.000 Abonnenten auf YouTube hat seinen frisch angelieferten Mini GP in Rekordzeit zerlegt – und das Ganze auch noch gefilmt.

In seiner Garage stehen ein Lamborghini, ein Ferrari und ein McLaren – doch scheinbar gelüstete es den belgischen YouTube-Star POG (richtiger Name: François Dequidt) nach etwas Go-Kart-mäßigerem. Also bestellt er sich einen der auf weltweit 3.000 Exemplare limitierten Mini John Cooper Works GP (Dieser Mini ist schneller als so mancher Sportwagen): 306 PS stark, 265 km/h schnell und mindestens knapp 44.000 Euro teuer. Angeliefert wird der Mini GP – laut dem YouTuber das erste Modell in Belgien – in einer überdimensionalen Holzbox. Doch die Corona-Lockdown-Regeln machen dem Belgier eine schnelle Ausfahrt praktisch unmöglich. „Das Problem ist, dass ich ihn nur für unumgängliche Fahrten nutzen darf – den Besuch beim Arzt oder die Fahrt zum Lebensmittelladen“, schreibt POG in einem Instagram-Post. „Ich war gestern einkaufen und brauche keinen Arzt. Und was jetzt? Der YouTuber hat da eine – na, sagen wir mal ETWAS außergewöhnliche – Idee ...

YouTuber schrottet nagelneuen Mini GP: „Habe meinen Garten zur Rennstrecke umfunktioniert“

„Den Lockdown-Regeln folgend darf ich nicht zum Spaß herumfahren und die Rennstrecken sind geschlossen“, schreibt POG, der offenbar auch an Gumball-Rennen teilnimmt, auf Instagram. „Aber zu Hause bin ich der Boss! Also habe ich meinen Garten zur Rennstrecke umfunktioniert. Meine beste Rundenzeit (einmal um mein Haus) liegt bei 16,58 Sekunden.“ Das kann der belgische YouTuber (YouTube-Star Bibi und ihr Mercedes GLS 400d: „Irgendwann musste es passieren“) doch nicht ernst meinen? Doch. Hier der Beweis:

Das Video (Blamable Drift-Aktion mit BMW 7er vor McDonald’s wird Social-Media-Hit) mit dem aussagekräftigen Titel „Ich schrotte meinen Mini GP an dem Tag, an dem ich ihn bekommen habe“ hat inzwischen knapp 2,4 Millionen Aufrufe. Man sieht darin die Anlieferung des kleinen Flitzers und kurz darauf, wie POG mit Helm und Handschuhen auf dem Fahrersitz den Motor anlässt. Und dann prescht der YouTuber tatsächlich auf dem gepflegt aussehenden Rasen um seine Villa, driftet und zirkelt um Bäume. Doch nach ein paar Runden schon der Schock: Der Mini überschlägt sich!

YouTuber schrottet nagelneuen Mini GP: „Da hat mein Gärtner was zu tun“

Seine Filmcrew rennt sofort auf das Auto zu: „POG! POG! Geht es dir gut?“, fragt einer. „Alles in Ordnung, macht euch keine Sorgen, mir fehlt nichts“, antwortet der Fahrer. Der nagelneue Mini John Cooper Works GP dagegen hat ordentlich was abbekommen: Der linke Außenspiegel ist zerbrochen, Dach und Fahrertür sind eingedrückt, die Frontscheibe gesplittert. Mit gerade einmal 38 Kilometern auf dem Tacho. Scheinbar war POG in der nach ein paar Runden aufgewühlten Erde hängengeblieben, wodurch es zum Überschlag kam. „Da hat mein Gärtner was zu tun“, sagt der YouTuber trocken in dem Video (Video: Dieser Tesla-Fahrer will tanken – allerdings keinen Strom). Geldsorgen scheint der Belgier offenbar nicht zu kennen.

Aber POG wäre wahrscheinlich kein guter YouTuber, wenn er nicht auch noch aus diesem Desaster eine schöne Geschichte machen könnte. Obwohl das Auto extrem beschädigt ist und selbst der Motor getauscht werden muss, entschließt POG sich zu einer Reparatur, die er natürlich auch auf Instagram PR-mäßig inszeniert. Nur was der Spaß gekostet hat, verrät der Belgier nicht.

Auch interessant

Kommentare