1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

VW fliegt 36 Meter über Abgrund – Netz rätselt über unfreiwilligen Stunt

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Wie ist dieser VW da nur hingekommen? Anwohner staunen nicht schlecht, als sie den Kleinwagen auf dem Dach eines Gebäudes erblicken. Auch das Netz ist erstaunt.

Viña del Mar (Chile) – Ein „fliegendes Auto“ bekommen die wenigsten in ihrem Leben zu sehen. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich jetzt eine ganze Traube an Menschen versammelt hat, um diese Bilder aus nächster Nähe zu sehen.

VW springt 36 Meter über Abgrund und landet auf Hausdach – Netz staunt über irren Stunt

Einige Einwohner der chilenischen Küstenstadt Viña del Mar haben sich prompt versammelt, als sie erfuhren, dass doch tatsächlich ein VW Gol (= Kleinwagen nur für den lateinamerikanischen Markt) auf dem Dach einer katholischen Schule, dem Colegio Seminario San Rafael, gelandet ist. Auch ein Augenzeuge hat sich das „Wunder“ aus nächster Nähe angeschaut und mit dem Handy ein Video der kuriosen Szene gedreht. Anschließend hat er der Clip auf Twitter geteilt. (Chevrolet Malibu gängelt erst andere Autos – dann legt er irren Stunt hin)

Doch wie ist der weiße Kleinwagen da nur hingekommen? Das fragen sich auch viele User in den sozialen Netzwerken wie etwa Reddit. Dort ist man der Meinung, dass der Fahrer des Wagens, der schließlich von Rettungskräften sicher geborgen werden kann und Medienberichten zufolge unverletzt ist, einfach zu viel Gas gegeben hat. Schließlich sind es vom Straßenende, von wo der VW „losgeflogen“ ist, bis zum Hausdach sage und schreibe 36 (!) Meter, die das Auto überwinden musste. Doch die Straße ist extrem steil und ihr Ende könnte wie eine Schanze funktioniert haben. (Schnee-Schock: Autofahrer stürzt von Autobahnbrücke 21 Meter in den Abgrund (mit Video))

VW springt 36 Meter über Abgrund und landet auf Hausdach – auf „The Fast and The Furious“-Niveau

Demnach hat sich sogar jemand die Mühe gemacht und die Flugbahn im Verhältnis zum Winkel und zum Gewicht des Kleinwagens berechnet. Doch es stellt sich natürlich die Frage: Wenn der Fahrzeuglenker auf einer extrem abschüssigen Straße unterwegs war, warum hat er dann auf 100 km/h beschleunigt? Und hat er die Kontrolle über den VW Gol verloren oder weshalb ist er geradewegs auf den Abgrund zugerast? Hingegen hat dieser Autofahrer mit voller Absicht alle in Alarmbereitschaft versetzt, als er am Times Square einen Ohnmachtsanfall vortäuscht.

Diese Fragen sind bis dato ungeklärt. Die Reddit-User können es jedenfalls nicht glauben und müssen anerkennen, dass es sich hierbei um einen „echt krassen Sprung“ handelt. Viele von ihnen attestieren dem unfreiwilligen Stunt, dass dieser locker an „Fast & Furious“ heranreicht. Das kann man wohl auch über den Fahrer dieses VW Passat CC sagen, der mitten auf der Straße einen irren Wheelie absolviert.

Auch interessant

Kommentare