1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

„Vielfalt-Parkplätze“ in Hanauer Tiefgarage: „Man parkt auf einem Präsentierteller“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

In Hanau sorgt eine neue Aktion für Vielfalt für Furore. Dort gibt es nun drei Parkplätze für die LGBTQIA+-Community. Doch nicht alle sind begeistert, schon gar nicht im Netz.

Hanau (Hessen) – Als in den 1990er-Jahren die Frauenparkplätze in Deutschland in den ersten Parkhäusern, Tiefgaragen und auf Parkplätzen aufkamen, hat das für Aufregung gesorgt. Während sich einige darüber noch immer lustig machen, streiten andere darüber, wie sinnvoll solche geschlechtsspezifischen Stellplätze sind und ob es sich hierbei nicht sogar um Ausgrenzung handelt. Nun entbrennt die Diskussion von Neuem.

„Vielfalt-Parkplätze“ in Hanauer Tiefgarage: „Man parkt auf einem Präsentierteller“

Denn diese Frage stellt sich jetzt offenbar im hessischen Hanau erneut, denn dort sorgt gerade eine neue Aktion für Vielfalt und Toleranz namens „Hanau wird bunt!“ für gemischte Gefühle. Die „Hanauer Parkhaus GmbH“ (HPG) hat jetzt drei Parkplätze in einer Tiefgarage der Hanauer Innenstadt für die LGBTQIA+-Community (Sammelbezeichnung für lesbisch, schwul, bisexuell, transgender und weitere Geschlechtsidentitäten) ausgewiesen, in Regenbogen-Farben gekennzeichnet und sie „Vielfalt-Parkplätze“ getauft. (Porsche parkt mitten auf Gehweg – Netz rätselt: „Was zur Hölle?“)

Ein Foto davon haben die Verantwortlichen auf der offiziellen Facebook-Seite von „Hanau erleben“ gepostet:

Die neuen Vielfalt-Parkplätze in einem Hanauer Parkhaus
Die neuen Vielfalt-Parkplätze in einem Hanauer Parkhaus spalten die Gemüter. © Facebook (Hanau erleben)

Kürzlich sind die Stellplätze im Beisein von Thomas Morlock, Stadtrat und HPG-Aufsichtsratsvorsitzender, sowie Mitgliedern des Vorstandes des CSD Hanau e. V. am „Celebrate Bisexuality Day“ eingeweiht worden. Dabei habe Morlock erklärt, dass man damit Menschen helfen wolle, die „einen besonderen Bedarf nach Schutz“ benötigen. Doch das sorgt im Netz für geteilte Meinungen. (Mutter bekommt fiese Notiz – ausgerechnet auf Eltern-Kind-Parkplatz)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

„Vielfalt-Parkplätze“ in Hanauer Tiefgarage: Facebook-User sind geteilter Meinung

Während sich manche Facebook-User darüber freuen, die Aktion für „toll“ befinden und sich sogar dafür bedanken, gibt es andere, die stattdessen nur Spott und Häme dafür übrig haben. Eine Userin schreibt entrüstet: „NA, SUPER IDEE!! Wer diesen Parkplatz nutzt, ‚outet‘ sich damit ja in irgendeiner Weise. Wenn wieder mal irgendein Psycho unterwegs ist und beobachtet das, geht seinem Opfer nach und haut ihm außerhalb des Überwachungsbereiches eins über die Rübe. Wie kommt man denn auf so eine bescheuerte Idee??“ (Parkplatz-Trick: Mit diesem genialen Lifehack haben alle genug Platz)

Ein anderer macht sich lustig darüber: „Da mir Gleichberechtigung sehr wichtig ist, parke ich meinen SUV natürlich auch dort, um nicht weit laufen zu müssen.“ Eine andere Userin meint schließlich: „Grundsätzlich gute Idee. Aber worin besteht die Sicherheit? Da steht sicher kein extra Wachmann, der hilft, wenn etwas sein sollte. Stattdessen parkt man auf einem Präsentierteller.“ Sie schließt daher mit einem besseren Vorschlag: „Macht das ganze Parkhaus bunt und erhöht die Sicherheit generell.“

Auch interessant

Kommentare