„Leute kommen viel zu nah“

Irres Video aus Kanada: Elche lecken an Autos – jetzt gibt’s sogar Warnschilder

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Es hört sich erst mal wie Witz an, doch die Sache ist ernst: Im Jasper National Park müssen Fahrer jetzt mit allen Mitteln verhindern, dass Elche ihre Autos ablecken.

Jasper (Alberta) – Kanada ist bekannt für seine weitläufigen, teils völlig unberührten Naturlandschaften und zieht damit jährlich Millionen Touristen in die zahlreichen Nationalparks des nordamerikanischen Landes. Schließlich gibt es hier viel zu sehen, leben hier viele Tierarten noch in freier Wildbahn.

Sie streifen dort in den Wäldern umher und können schon mal zufällig mit Autofahrern aufeinandertreffen. Das geschieht auch hierzulande dann, wenn es schneller dämmert und dunkel wird. Darunter sind in Kanada auch Elche, die sich nun vermehrt in den Wintermonaten zeigen. Doch nicht nur das, anscheinend haben sie auch Gefallen an den Autofahrern gefunden, genauer gesagt, an deren Fahrzeugen.

Kurioses Video: Elche lecken Autos ab, weil sie ... – jetzt gibt’s sogar Warnschilder

Wie ein Video des kanadischen Fernsehsenders CTV News jetzt zeigt, lecken die zutraulichen Elche die Autos der Insassen liebend gerne ab! Die Tiere machten das vor allem deshalb, weil sich darauf Streusalz von der Straße befinde, dass sie benötigten, um ihren Mineralstoffhaushalt auszugleichen.

Doch ein Sprecher des Jasper National Parks sieht das Ganze kritisch und warnt gegenüber dem regionalen Nachrichtenportal Fitzhugh: „Das hat vor ein paar Jahren als gelegentliches Problem angefangen und passiert jetzt immer öfter ... Die Leute kommen viel zu nah und es wird schlimmer durch die Begierde der Elche nach Salz.“ Dieser Umstand habe zur Folge, dass es zu eigentlich vermeidbaren Wildunfällen komme. Was in solch einer Situation dann zu tun ist, berichtet tz.de.*

Kurioses Video: Elche lecken Autos ab – Wildhüter warnen mit witzigen Schildern

Aus diesem Grund haben jetzt die Wildhüter aus Jasper in der Nähe des Maligne Lake ein elektronisches Warnschild am Straßenrand aufgestellt, auf dem „Lassen Sie Elche nicht ihr Auto ablecken“ eingeblendet wird. Eine Twitter-Userin, die daran vorbeigekommen ist, hat den kuriosen Anblick in einem Foto festgehalten und gepostet:

Dazu schreibt sie auf Deutsch etwa: „Oh, hallo Elch. Wir haben leider strikte Anweisungen zu deinen Snack-Gewohnheiten. #jasper #Alberta.“ Ihr Tweet wurde fast 700-mal geliked und zahlreich kommentiert. Die meisten User wollen allerdings wissen, wie sie die Hirschart dazu bewegen können, nicht ihr Auto abzulecken.

Kurioses Video: Elche lecken Autos ab – der „Spaß“ kann schnell teuer werden

So berichtet eine Followerin verzweifelt, dass Elche sogar bereits in der Nacht in ihre Garageneinfahrt kommen würden, um das Salz von ihrem Fahrzeug wegzuschnabulieren. Aber auch ein Opossum hat jetzt für Schlagzeilen gesorgt, als es tot, aber übermalt auf der Straße gefunden wurde.

Doch das sei kein Einzelfall. Wie Experten berichten, hat die Elch-Population in Kanada extrem zugenommen, was zwangsläufig auch zu mehr Kontakten mit Menschen führt. Werden sie allerdings gefüttert oder gestört, drohen in Kanada saftige Bußgelder in Höhe von bis zu umgerechnet 16.000 Euro. *tz.de ist Teil des Ippen Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © imago images/Design Pics / Twitter (@_CLCampbell)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare