1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Verkehrsschild mit Lkw in Orange – was hat das Zeichen zu bedeuten?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Ein orangefarbener Lastwagen in einem roten Kreis: Das ist eines der vielen Verkehrsschilder in Deutschland. Doch was hat es eigentlich zu bedeuten?

München – In Deutschland gibt es viele Verkehrsschilder, die man im Alltag relativ häufig sieht: Tempolimits, Vorfahrtszeichen oder Stopp-Schilder. Aber es gibt auch Zeichen, die man weniger oft wahrnimmt. Das kann damit zu haben, dass jene Schilder tatsächlich nicht so häufig sind – aber auch damit, dass sie dem Durchschnitts-Pkw-Fahrer nicht so auffallen, weil sie ihn nicht direkt betreffen. Zu dieser Kategorie gehört wohl auch das Verbotsschild mit dem orangefarbenen Lastwagen. (Oranger Pfeil auf Autobahn: Welche Bedeutung hat das merkwürdige Verkehrsschild?)

Ein Schild, das die Durchfahrt von Gefahrgut-Transportern verbietet. (Montage)
Ein orangefarbener Lkw in einem roten Kreis: Dieses Schild verbietet Gefahrgut-Transportern die Durchfahrt. (Montage) © Shotshop/Imago, Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Verkehrsschild mit Lkw in Orange – was hat das Zeichen zu bedeuten?

Die Bedeutung des Schildes: Kennzeichnungspflichtige Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern dürfen hier nicht fahren. Insbesondere ist es an Strecken mit Gefälle zu finden, an denen oft Unfälle passieren. Zu Gefahrgütern zählen beispielsweise Benzin, Heizöl, Flüssiggas, Feuerwerkskörper und bestimmte Düngemittel. Aber auch Klinikabfälle (wegen Infektionsgefahr), radioaktive Stoffe und nicht eingebaute Airbags (wegen der Explosionsgefahr) zählen zu dieser Kategorie. (Verkehrsschild mit rotem Punkt: Was hat das Zeichen zu bedeuten? Das steckt dahinter)

Verkehrsschild mit Lkw in Orange – Gefahrentafel klärt über Inhalt auf

Auf Gefahrgut-Transportern ist in der Regel ein sogenannter Gefahrzettel oder auch Großzettel angebracht: Ein auf der Spitze stehendes Quadrat, das mittels Piktogrammen und einem Nummerncode (Gefahrgutklasse) Auskunft über die Art der Gefahr gibt, die von den transportierten Güter ausgeht. Dazu ist meist eine Gefahrentafel (auch Warntafel) angebracht. Die orangefarbene Tafel mit der schwarzen Umrandung hat in der Regel ein Format von 30 mal 40 Zentimeter. Die obere Zahl gibt dabei die Art der Gefahr an, die untere spezifiziert den transportierten Stoff genauer nach einer durch die UNO normierten Nomenklatur. So steht beispielsweise die Ziffernfolge 1202 für Dieselkraftstoff oder Heizöl. (Oranges Verkehrsschild mit Zahlen und Pfeilen: Was bedeutet das seltsame Zeichen?)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Eine orangefarbene Warntafel an einem Gefahrgut-Lkw
Eine Warntafel an einem Gefahrgut-Lkw – die 1202 steht für Dieselkraftstoff oder Heizöl. © U. J. Alexander/Imago

Die orangefarbene Tafel trägt allerdings nur dann Nummern, wenn das Gut unverpackt transportiert wird – also etwa in Tanks oder loser Schüttung. Sind keine Zahlen zu sehen, so transportiert das Fahrzeug Gefahrgüter als einzeln verpackte Stücke, die dann direkt entsprechend ihrer Gefahr gekennzeichnet sind.

Auch interessant

Kommentare