1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Tesla-Trottel überholt Rolls-Royce – darum rastet das Netz aus (mit Video)

Erstellt:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Ein Tesla-Fahrer filmt sich bei einer irren Aktion auf der Autobahn. Das Original-Video verschwindet, aber taucht an anderer Stelle wieder auf. Die User sind entsetzt.

San Francisco (USA) – Teslas „Autopilot“ gehört zu den umstrittenen Technologien des amerikanischen Elektroauto-Pioniers. Selbst Chef Elon Musk räumt mittlerweile ein, dass Fahrer sich nicht zu sehr auf ihn verlassen sollten, da es bei blindem Vertrauen ihn das System immer wieder zu Unfällen kommt. Um die neueste Version nutzen zu können, müssen die Kunden vorher sogar ihr Fahrverhalten überwachen lassen. (Tesla will Fahrer per Innenraum-Kamera überwachen – und kann’s sogar erklären)

Tesla-Fahrer überholt Rolls-Royce – darum rastet das Netz aus

Dieser US-Kunde hätte wahrscheinlich keine Chance gehabt, den Test zu bestehen. Denn er gehört ganz klar zu denjenigen, die Autopilot-Funktionen in Verruf bringen – indem er nicht nur sich und andere gefährdet, sondern das auch noch ganz stolz postet. Seine Aktion hatte „goldcollarlavish“ (neben Posts, in denen er hemmungslos mit seinem Reichtum prahlt) auf Instagram als sogenannte Story gepostet, die nach 24 Stunden automatisch wieder verschwindet. (YouTuber „repariert“ seine Corvette mit Suppennudeln – weil Ersatzteile nicht geliefert wurden)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Tesla Model 3, fahrend
Tesla in Fahrt: Immer wieder kommt es zum Missbrauch der Autopilot-Funktionen. (Symbolbild) © Tesla

Tesla-Fahrer überholt Rolls-Royce – darum rastet das Netz aus

Allerdings hat ein aufmerksamer User das Video gesichert – und teilt es nun in Reddit, in dem Channel mit dem passenden Namen „Idiots in Cars“ (Idioten in Autos). Unter denen beansprucht „goldcollarlavish“ zweifellos einen Spitzenplatz. Denn zu sehen ist, wie er einen langsam fahrenden Rolls-Royce Wraith überholt, bevor das Videobild in den Innenraum seines Tesla schwenkt. Dabei ist klar zu erkennen, dass der Fahrer gar nicht der Fahrer ist, sondern auf der Rückbank sitzt – während offenbar die Assistenzsysteme des Tesla das Kommando übernommen haben. Eine ins Lenkrad geklemmte Cola-Flasche überlistet offenbar den Sensor und gaukelt ihm vor, jemand würde das Steuer festhalten. Das irre Video ist hier zu sehen:

Die Reaktionen auf das Video fallen heftig aus. Außerdem scheint der Fahrer kein Unbekannter in Sachen Verkehrs-Idiotie zu sein. Hier einige der Posts auf Reddit:

Auch interessant

Kommentare