1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Tesla Model S gesprengt – wegen Hammer-Rechnung (mit Video)

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Was macht man, wenn das Tesla Model S eine neue Batterie braucht? Richtig: Man sprengt es in die Luft. Das hat zumindest ein Finne so gemacht.

Jaala (Finnland) – Jeden Tag werden rund 80.000 Stunden Videomaterial bei YouTube hochgeladen. Um alle diese Videos zu gucken bräuchte man insgesamt über 9 Jahre, doch hin und wieder lohnt es sich genauer hinzuschauen. Denn in der Flut an neuen Inhalten findet sich auch das ein oder andere kuriose Video.

Wie zum Beispiel ein Video, das kürzlich auf dem finnischen YouTube-Kanal Pommijätkät (zu Deutsch Bombenkerle) hochgeladen wurde. In dem Video – zu dem es englische Untertitel gibt – erklärt Tuomas Katainen, dass sein Tesla Model S (Baujahr 2013) kürzlich eine Reihe von Problemen hatte. Daher ließ er es mit einem Abschleppwagen in eine Tesla-Werkstatt bringen. (Tesla mit Raketentriebwerk: YouTuber wagt irres Experiment)

Tesla Model S gesprengt – wegen Hammer-Rechnung

Nach einer einmonatigen Fehlersuche teilte Tesla ihm mit, dass die einzige Option sei, die Batterie auszutauschen. Die Kosten dafür lägen bei mindestens 20.000 Euro. Zudem müsste Tesla dem Tausch des Akkupacks zustimmen. Doch Katainen entschied sich dagegen und wollte das Model S lieber in die Luft jagen. (Tesla: YouTuber testen Model-S-Bremse – mit irrem Ergebnis)

Ein Tesla Model S explodiert.
Die YouTuber von Pommijätkät haben ein Model S gesprengt. © YouTube (Pommijätkät)

Und so nahm er Kontakt zu Henri Kivniemi vom YouTube-Kanal Pommijätkät auf. Getreu dem Motto: „Was ich sage, wird auch gemacht!“ Um das Model S zu sprengen wurde an der Außenseite 30 Kilogramm Dynamit montiert. Zudem setzten die Männer noch eine Puppe mit dem Gesicht von Elon Musk in das Elektroauto. (Tesla: Full Self-Driving im CNN-Test – mit krassem Ergebnis)

Tesla Model S gesprengt – Moderne Kameras liefern faszinierende Bilder der Explosion

Das ganze filmten die YouTuber mit zahlreichen High-Definition-Slow-Motion-Kameras, die faszinierende Bilder von der Explosion einfingen. Von dem Model S blieben indes nur noch einige Trümmer im Schnee zurück. Sehr zur Freude von Katainen und den YouTubern von Pommijätkät. („Drecks-Tesla“: Model S ist defekt – trotzdem wird auch noch sein Besitzer verklagt)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Warum sich Katainen jedoch dazu entschlossen hat, sein Tesla Model S sprengen zu lassen, ist unklar. So oder so ist es bereits kurz nach der Veröffentlichung das mit Abstand erfolgreichste auf dem Kanal und hat weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt.

Auch interessant

Kommentare