1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Belügt Tesla seine Kunden? „Es fühlt sich fast wie Betrug an“

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Bei Tesla sollen einige Fahrzeuge ohne bestimmte Funktionen ausgeliefert worden sein. Kommuniziert wurde das jedoch nicht.

Palo Alto (USA) – Moderne Fahrzeuge kommen mit immer mehr neuen Ausstattungen zum Kunden, die diese oftmals gar nicht erst benutzen, wie eine Studie jüngst gezeigt hat. Doch es geht auch umgekehrt, wie nun einige Tesla-Fahrer feststellen mussten, denn in ihren Fahrzeugen fehlten einige Funktionen, für die sie aber bezahlt hatten.

Angesichts der aktuellen Situation, in der sich die Automobilindustrie befindet, mag das wenig verwunderlich sein, denn noch immer fehlen wichtige Chips. Kunden müssen mitunter fast ein Jahr auf ihren Neuwagen warten. Teilweise werden Autos auch ohne die betreffenden Funktionen ausgeliefert, jedoch werden die Autofahrer darüber informiert. Diesen Schritt scheint Tesla jedoch übersprungen zu haben. (Tesla liefert neues Model Y aus – vergisst aber etwas Wichtiges)

Tesla belügt Kunden: „Es fühlt sich fast wie Betrug an“

Auf Reddit klagten Fahrer von neu ausgelieferten Tesla Model 3 und Model Y darüber, dass die USB-Anschlüsse in der Mittelkonsole fehlten. Die Aussparung sei demnach zwar vorhanden, aber leer. Und auch das kabellose Laden von Smartphones funktionierte nicht. (Tesla Model 3 gratis: Dieser Trick macht’s möglich – ein Risiko bleibt)

Ein Tesla Model 3 auf einer Messe in Shanghai (Symbolbild)
Bei einigen Autos von Tesla sollen Funktionen fehlen. (Symbolbild). © imago images / Xinhua

Offensichtlich nimmt man es bei Tesla mit der Wahrheit jedoch nicht ganz so genau. Wie ein Reddit-Nutzer, in dessen Tesla das kabellose Laden nicht funktioniert, berichtet: „Zuerst wurde mir gesagt, dass es an der größeren Kamera meines neuen iPhone 13 Pro Max liegt. Ich habe es dann in einem anderen neuen Modell 3 ausprobiert, das neben mir lag, und es funktionierte einwandfrei.“ (Tesla-Cybertruck als Camping-Mobil – doch das portable Falt-Haus ist nicht billig)

Tesla belügt Kunden: Heftige Kritik an Kommunikation mit Kunden

Erst dann soll Tesla mit der Wahrheit rausgerückt sein und erklärt haben, dass die notwendigen Teile nicht vorhanden sind und nachgerüstet werden sollen. Es gibt jedoch auch Fahrer, die berichten, dass ihre Model 3 und Model Y vollständig ausgestattet ausgeliefert wurden. (Tesla-Trottel überholt Rolls-Royce – darum rastet das Netz aus)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Dennoch gibt es auf Reddit heftige Kritik an Tesla. „Dass sie absichtlich unvollständige Produkte liefern und die Käufer vor der Zahlung nicht informieren, kommt mir fast wie Betrug vor. Ich denke, das ist es auch. Alles, was sie tun müssen, ist, die Käufer vor der Unterschrift zu informieren und die Strategie zur Schadensbegrenzung deutlich zu machen“, schreibt ein Nutzer. So ist beispielsweise unklar, ob Tesla die fehlenden Teile auch wirklich kostenfrei nachrüstet, sobald diese wieder verfügbar sind.

Auch interessant

Kommentare