1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

SUV zieht Camper einfach mit Anhänger: „Gleichzeitig pures Genie und reine Dummheit“

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Ein Autobesitzer ist jetzt besonders kreativ geworden, als er seinen Wohnwagen mit auf die Reise nehmen wollte. Doch seine „geniale“ Idee lässt andere nur mit dem Kopf schütteln.

USA – Campen ist nicht nur seit Corona wieder im Trend. Schließlich braucht es dazu „nur“ einen Wohnwagen und ein Auto, an das Ersterer angekoppelt wird – schon kann die Reise losgehen. Es ist bequem, da man keine An- und Abreisedaten im Auge behalten muss, man kann hinfahren, wohin man will, und neue Regionen viel intensiver kennenlernen.

GMC-Fahrer platziert Camper einfach auf Anhänger: „Gleichzeitig pures Genie und reine Dummheit“

Doch was tun, wenn der Camper einen fahrbaren Untersatz benötigt, der eigene Wagen allerdings ungeeignet ist? Dieser Frage hat sich jetzt auch ein US-Amerikaner gestellt – und gleich eine „geniale“ Idee gehabt: Er hing einfach einen Anhänger an seinem weißen GMC Envoy und stellt in dessen Ladefläche den Aufbau des Wohnmobils. In einem anderen Fall will ein Mercedes-Fahrer ein Boot transportieren und schleift es in Ermangelung eines Transportmittel einfach hinter sich her.

Dass er allerdings mit seinem SUV jetzt ein monströs langes Gespann hinter sich her zieht, das, wenn er ausschert, nicht nur für den Fahrer selbst, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer unfassbar gefährlich werden kann, scheint ihn nicht im Mindesten zu stören. Besonders dann, wenn das Wohnmobil zudem nicht winterfest ist, berichtet tz.de.*

GMC-Fahrer platziert Camper einfach auf Anhänger: Netz steht vor einem Rätsel

Ein Reddit-User hat es jedenfalls nicht fassen können, was er da vor sich sah und gleich ein Foto von dem kuriosen Gefährt gemacht. Dieses hat er dann auf das soziale Netzwerk zur Belustigung bzw. zum Entsetzen aller hochgeladen. (68-Jähriger will Boot in See zu Wasser zu lassen – am Ende rückt die Polizei an)

Das Bild sorgt im Netz gerade mächtig für Furore. Tausende haben es gesehen, zudem ist es über 500-mal kommentiert worden. Viele User fragen sich in den Kommentaren, ob das auch nur im Ansatz legal sein kann, wie der Wohnwagenbesitzer sein „Transport-Problem“ gelöst hat. (Tempolimits im Ausland – und was für Fahrzeuge mit Anhänger gilt)

Andere wiederum sind einfach nur fasziniert von dem fahrenden Ungetüm oder machen sich darüber lustig:

*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare