1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Sidney Hoffmann spricht über lange YouTube-Pause: „Ein Jahr Detoxing“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Nach einer langen Pause hat sich der Dortmunder Tuner Sidney Hoffmann auf YouTube zurückgemeldet. Nun verriet er den Grund für seine vorübergehende Auszeit.

Dortmund – Sidney Hoffmann (41) und Jean Pierre „JP“ Kraemer (40): Die beiden Dortmunder waren ein sehr beliebtes TV-Gespann in der Sendung  „Die PS-Profis – Mehr Power aus dem Pott“ (DSF/Sport1) und zudem Geschäftspartner. Doch schon seit einigen Jahren geht das einstmalige Erfolgsduo getrennte Wege, wobei JP Kraemer in den sozialen Medien deutlich präsenter ist – vor allem auf Instagram und YouTube. Bei Sidney Hoffmann dagegen herrschte lange Funkstille auf seinem YouTube-Kanal – was ihm viele Fans übel nahmen. In einem Interview hat der Tuner nun erklärt, warum er seine Aktivitäten dort auf Eis legte – und wieso er wenig vom Elektroautobauer Tesla hält. (JP Kraemer stört sich an Polizei wegen Aktionen gegen getunte Autos: „Hass-Stimmung“)

Tuner Sidney Hoffmann sitzt in einem Auto.
Autotuner Sidney Hoffmann hat sich nach langer Pause auf YouTube zurückgemeldet. © Henning Scheffen/Imago

Sidney Hoffmann über seine lange YouTube-Pause: „Habe ein Jahr Detoxing gemacht“

Im Podcast von Online Marketing Rockstars (OMR), der hier zu finden ist, berichtet Sidney Hoffmann im Gespräch mit OMR-Gründer-Philipp Westermeyer zunächst von seinen Anfängen: Der gebürtige Dortmunder verbrachte demnach einen Teil seiner Jugend in Südafrika. Während der Schulzeit habe er zumeist drei Monate dort verbracht, die restlichen neun Monate daheim in Ruhrpott. Sein ungewöhnlicher Vorname habe seinen Ursprung ebenfalls in Südafrika: Sein dort lebender Opa hieß so und auch ein Onkel. Für seine Karriere sei der Vorname hilfreich gewesen, berichtet der Tuner. Als er im TV erfolgreich wurde, hätten ihm immer wieder Fans Geburtsurkunden geschickt, um ihm zu beweisen, dass sie ihr Kind ebenfalls Sidney genannt hätten. (Sidney Hoffmann: Seine Partnerin darf seinen Porsche fahren – aber sie nimmt lieber ...)

Schon immer habe er an Autos rumgeschraubt – und nach dem Abitur ein Maschinenbau-Studium begonnen. Das jedoch brach er ab und machte stattdessen eine Ausbildung zu Werbekaufmann, die er auch abschloss. Dann habe er eingesehen, „dass mein Hobby einfach Überhand nimmt“. Mit JP Kraemer gründete er die Firma Five Star Performance. „Unser Business-Case war Felgen verkaufen bei Ebay.“ Daraus sei dann immer mehr geworden – bis hin zu einer eigenen Tuning-Werkstatt.

Sidney Hoffmann über JP Kraemer: „Wir sind im selben Block aufgewachsen“

Kennengelernt habe er JP Krämer bereits in der Kindheit. „Wir sind im selben Block aufgewachsen, im Hochhaus.“ Für ihre ersten Sendungen hätten sie überhaupt kein Geld bekommen. Erst später habe es eine Aufwandsentschädigung gegeben – „und irgendwann dann in der dritten, vierten Staffel haben wir Geld verdient.“ Der Grund für den Erfolg der TV-Show? „Ich glaube, dass es einfach diese Ruhrpott-Art war. Zwei Typen aus Dortmund, die irgendwie am Schrauben sind“, sagt Sidney Hoffmann. „Man hat sich auch nicht verbogen, es gab auch kein Drehbuch.“ (JP Kraemers harte Abrechnung mit seiner TV-Zeit: „Habe Fernsehen nie gemocht“)

Sidney Hoffmann
BerufAutotuner, TV- und Podcast-Moderator
UnternehmenSidney Industries (Dortmund)
Geburtstag2. September 1979 (Alter: 41 Jahre)
GeburtsortDortmund
TV-SendungenDie PS-Profis – Mehr Power aus dem Pott, Mein neues Auto, Sidneys Welt
PodcastAUTOmatisch Sidney
PartnerinLea Rosenboom (30)

Sidney Hoffmann: „Will eigentlich nur noch in die Werkstatt“

Nach wie vor gelte seine Liebe noch immer dem Autotuning. „Wenn‘s nach mir geht, will ich eigentlich nur noch in die Werkstatt“, sagt der 41-Jährige. Doch inzwischen sei er „nebenbei“ eben auch Influencer – obwohl er da nach eigenen Aussagen manchmal etwas nachlässig sei: „Da krieg ich immer Ärger von meiner Freundin von Lea. Die sagt immer: Du musst öfter Stories machen.“ Bei TikTok sei er nicht aktiv, obwohl viele ihm raten würden, auch dort loszulegen. „Ich bin klassisch bei Instagram, Facebook läuft bei mir nur noch so nebenbei“, sagt der Tuner. Und nun starte er auch wieder auf YouTube durch. „Ich habe jetzt ein Jahr Pause gemacht, weil auch da war gefühlt viel Negativität. Das heißt, die Leute haben sich das angeguckt und sich dann irgendwie nur ausgelassen – und das fand ich irgendwie schade. Ich habe jetzt ein Jahr Detoxing gemacht.“ (Sidney Hoffmann: So rettete der TV-Star seiner Freundin und seinem Sohn das Leben)

Sidney Hoffmann über sein Tesla Model X: „Bin damit emotional nicht klargekommen“

Obwohl Sidney Hoffmann grundsätzlich für die klassischen Verbrennungsmotoren schwärmt, beschäftigt er sich inzwischen auch mit E-Mobilität. Wobei er sich aus den Themen Politik und Umwelt heraushalte – er sehe eher die Perfomance und Innovation. Er habe auch ein Tesla Model X besessen – doch von dem Auto war er wenig begeistert. „Ich bin damit emotional nicht klargekommen, es hat mich nicht erreicht.“ Zudem sei die Verarbeitung von Tesla „nicht ganz so nach meinen Vorstellungen.“ Deshalb habe er sich auch einen Porsche Taycan Cross Turismo bestellt. Diesen bekomme er übrigens nicht vom Hersteller gratis gestellt. „Ich muss den voll bezahlen“, erklärt Sidney Hoffmann. „Wenn ich gut verhandele, kriege ich vielleicht drei Prozent Rabatt.“

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant