1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Shih-Tzu-Pudel büxt auf Highway aus – „Wow. Er kann fliegen.“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Ein Shih-Tzu-Pudel in vollem Lauf (Symbolbild), darüber ein Ausschnitt aus dem Video der Verfolgungsjagd.

Ein Shih-Tzu-Pudel ist auf einem US-Highway ausgebüxt – und löste eine lustige Verfolgungsjagd aus (Symbolbild). © Unsplash (Joe Caione) / Facebook (FOX 13 News - Tampa Bay)

Nach einem Unfall auf einem US-Highway ist dort ein Shih-Tzu-Pudel ausgebüxt. Minutenlang versuchten Helfer, den Hund wieder einzufangen – es entstand ein amüsantes Video.

Washington D.C. – Wenn es in den USA zu einer Verfolgungsjagd kommt, dann ist meist schnell ein Hubschrauber zur Stelle, der das Geschehen filmt. Oft endet die Jagd leider mit unschönen Szenen, etwa einem Unfall. Doch in diesem Fall war das anders: Auf der bereits wegen eines Verkehrsunfalls gesperrten Interstate 495 in Washington D.C. ist ein Hund namens „Astro“ ausgebüxt. Mehr als sieben Minuten hielt die Shih-Tzu-Pudel-Mischung Feuerwehr und Passanten auf Trab, die vergeblich versuchten, den Vierbeiner wieder einzufangen. Einen Teil der tierischen Verfolgungsjagd hielten Kameraleute von einem Helikopter aus auf Video fest. Das Netz lacht sich schlapp – fast 4.000 Kommentare finden sich unter der Video.

Hund büxt auf Highway aus: Shih-Tzu-Pudel Astro entkommt aus Feuerwehrauto

Und so ist es passiert: Die Besitzerin des Hundes – eine Frau namens Liyah Young –, die bei dem Unfall leicht verletzt worden war, war bereits auf dem Weg ins Krankenhaus. Ihr eineinhalb Jahre alter Shih-Tzu-Pudel war zu seiner Sicherheit in ein Feuerwehrfahrzeug gebracht worden. Doch irgendwem passierte ein Missgeschick: Als die Person die Tür des Feuerwehrautos öffnete, nutzte Astro sofort die Gelegenheit und flitzte hinaus. Das berichtet Fox 13 Tempa Bay.

Es folgte eine herzerwärmende Verfolgungsjagd, gefilmt von einem Hubschrauber aus. Der Sender hat das Ganze noch mit flotter Country-Musik unterlegt, was das Filmchen noch mal witziger macht:

Shih-Tzu-Pudel büxt auf Highway aus: „Er kann fliegen.“

Es ist mehr als erstaunlich, mit welchem Geschick der weiße Shih-Tzu-Pudel immer wieder seinen Verfolgern entkommt. Von oben betrachtet, sieht der flüchtende Hund mit dem buschigen Schwanz fast wie ein sprintendes Eichhörnchen aus. Immer wieder witscht Astro durch die Hände der Helfer. Einmal entgeht der Vierbeiner auch haarscharf einer Kollision mit einem fahrenden Auto. Die Leute, die sich das Facebook-Video (Blamable Drift-Aktion mit BMW 7er vor McDonald’s wird Social-Media-Hit) angesehen haben, sind jedenfalls begeistert. „Wow. Er kann fliegen. Glückwunsch an alle, die mitgeholfen haben, dieses verängstigte Baby wieder einzufangen. Großartige Arbeit!", kommentiert eine Frau.

Shih-Tzu-Pudel büxt auf Highway aus: „Sie hätten ihn Rocket nennen sollen.“

Schließlich hat die Jagd auf den Shih-Tzu-Pudel aber dann doch ein Ende. Zum Schluss sieht man im Video (Video: Dieser Tesla-Fahrer will tanken – allerdings keinen Strom), wie ein Helfer mit Warnweste Astro schnappt, ihn zärtlich streichelt und kurz darauf stolz die Faust in die Luft reckt. Ein Zivilist habe angehalten und den Hund erschreckt, sodass dieser in ein Gebüsch abbog: „Er rannte den Hügel hinauf, und wir konnten ihn einholen“, zitiert der Fernsehsender WJLA Captain Don Yingling von der Feuerwehr Montgomery. „Sie hätten ihn Rocket nennen sollen. Oh ja, er war extrem schnell.“

Wie die Besitzerin des Hundes dem Sender sagte, habe sich Astro beim Rennen auf dem heißen Asphalt (Video: Seltener Bugatti Divo ballert über den Nürburgring – und das ist der Grund) eine kleine Pfotenverletzung zugezogen, ansonsten gehe es ihm aber nach der Verfolgungssjagd gut. „Ich bin einfach froh, dass die Sache glimpflich ausgegangen ist“, zitiert der Sender Captain Don Yingling von der Feuerwehr Montgomery.

Auch interessant