1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Schäferhunde kapern Polizeiauto – Netz amüsiert sich: „Toto und Harry im Kostüm“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Ein Notruf der besonderen Art ist jetzt bei der Polizei Mönchengladbach eingegangen: Zwei streunende Hunde sollen frühmorgens alleine unterwegs gewesen sein. Und die waren noch frech.

Hardt (Mönchengladbach) – Nanu, wer hat es sich denn da im Polizeiauto auf den vorderen Plätzen gemütlich gemacht? Statt zweier menschlicher Beamter sehen wir hier zwei gestandene Schäferhunde! Dass die Polizei Hunde im Kampf gegen das Verbrechen einsetzt, ist ja bekannt. Besonders am Zoll kommen die Spürnasen gerne zum Einsatz, um mögliche Drogen- und Schmuggelware zu identifizieren. Aber nicht in der ersten Sitzreihe eines Polizeiautos.

Schäferhunde entern Streifenwagen – Netz amüsiert sich: „Toto und Harry im Kostüm“

Der Deutsche Schäferhund ist hierzulande eine der bekanntesten und beliebtesten Diensthunderassen, die im Polizeialltag eingesetzt wird. Größere Bekanntheit hat sie allerdings durch die österreichische Krimireihe „Kommissar Rex“ erlangt. Ob die beiden Zweibeiner, die die Polizei Mönchengladbach zum Schmunzeln brachte, die TV-Serie auch gesehen haben? (Dieb klaut Auto samt Therapiehündin „Charlotte“ – so herzergreifend war das Wiedersehen)

Handelt es sich etwa um eine „Initiativbewerbung“ der beiden Strolche? Das fragen sich zumindest die Polizeibeamten, die frühmorgens um sechs Uhr einen Anruf erhielten, dass zwei Schäferhunde ohne Besitzer durch eine Wohngegend im Norden von Mönchengladbach liefen. In Kanada ist das für Autofahrer hingegen eine alltägliche Begebenheit, wenn Tiere über die Straße rennen. Besonders Elche passen gerne Fahrzeuge ab – und lecken sie sogar ab.

Schäferhunde entern Streifenwagen – Netz amüsiert sich: Foto der „haarigen Partner“ geht viral

Nachdem die Beamten am Einsatzort eintrafen und aus dem Wagen stiegen, konnten sie ihren Augen kaum trauen: Die beiden Hunde sprangen stattdessen auf Fahrer- und Beifahrersitz – und machten dabei sogar eine richtig professionelle Figur! Die Polizisten fotografierten die haarigen Partner und posteten das Foto auf der offiziellen Facebookseite der Polizei Mönchengladbach. (Frau will Tür ihres Wagens öffnen – und erlebt Schreck ihres Lebens: „Zeit für ein neues Auto“)

Ob die „Buddies“ gleich vom Fleck weg eingestellt wurden oder einfach nur kalte Pfoten bekommen hatten und sich im warmen Fahrzeug ein wenig aufwärmen wollten, ist nicht bekannt. Vielleicht fanden es die Vierbeiner bei der Feuerwehr ja noch spannender, denn deren Einsatzkräfte kümmerten sich anschließend um sie. Auch in einem anderen Fall in den USA wurde kürzlich ein Streifenwagen von einem tierischen Freund mehr oder weniger auf lustige Weise beschlagnahmt.

Schäferhunde entern Streifenwagen – Netz amüsiert sich: „Süß“ oder eher rücksichtslos vom Besitzer?

Auch die Facebook-Fans sind angesichts der beiden Frechdachse begeistert. Der Post wurde fast 900-mal geliked und unzählige Male kommentiert. Viele User finden die Schäferhunde „süß“ und auch den Polizei-Post „witzig geschrieben“. (Totes Opossum mit Fahrbahnmarkierung übermalt – „einfach herz- und hirnlos“)

Hier eine Auswahl der lustigsten Kommentare:

Doch andere User finden es wiederum bedenklich, dass die beiden herrenlos herumgestreunt sind. Einige erkennen die Tiere sogar wieder und merken in den Kommentaren an, dass die Hunde „im Hardt bekannt“ und schon öfters ohne Begleitung gesichtet worden seien.

„Wirkt lustig. Ist aber leider nicht so lustig, da die 2 Schönheiten jetzt binnen 4 Wochen 3-mal aufgefunden wurden. Davon sind sie 2-mal im Tierheim gelandet. Ich finde es unverantwortlich von dem Besitzer, da nicht besser aufzupassen“, merkt eine Userin an. Auch in einem anderen Fall ist das Netz darüber entsetzt, wie eine Besitzerin mit ihrem Hund umgeht – und ihn mit dem Auto Gassi führt.

Auch interessant