1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Safari in Südafrika – Begegnung mit Elefant endet dramatisch (mit Video)

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Für einen Ford-SUV endete die Begegnung mit einem Elefanten in einem südafrikanischen Reservat dramatisch. Ein Video zeigt den Vorfall.

iSimangaliso Wetland Park (Südafrika) – Immer mehr Touristen entdecken Afrika als Reiseziel für sich. Sicher auch, wegen der gewaltigen Artenvielfalt auf dem Kontinent. Für viele Reisende ist daher eine Safari durch einen der vielen Reservate und Parks Pflicht – entweder geführt oder mit dem eigenen Auto.

Doch dabei gilt es viele Regeln zu beachten, immerhin kommt man in direkten Kontakt mit wilden Tieren und das kann schnell schiefgehen. Wie schnell das gehen kann, zeigt ein kürzlich im iSimangaliso Wetland Park in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Nata entstandenes Video. (Koala löst Massenkarambolage aus – danach setzt er sich selbst ans Steuer)

Safari in Südafrika – Begegnung mit Elefant endet dramatisch

In dem YouTube-Video ist zu sehen, wie ein Elefant einen Ford-SUV angreift. Zunächst stößt das Tier in die Seite des Fahrzeugs und dreht es schließlich auf das Dach. Ein anderer SUV-Fahrer filmt den Vorgang und versucht den wütenden Elefanten durch Hupen abzulenken und von seinem Angriff abzubringen. (Schlangen-Attacke: Paar fährt in Pick-up – dann kommt der plötzliche Schock)

Ein Elefant steht neben einem Auto.  (Symbolbild)
Nicht jede Begegnung mit einem Elefanten endet friedlich. (Symbolbild) © Westend61/Imago

Tatsächlich lässt der Elefant von dem SUV ab, nachdem er diesen aufs Dach gekippt hat. Anderenfalls hätte die Situation deutlich schlimmer ausgehen können. Die Insassen des Ford sollen sich laut der „New York Post“ nur leichte Verletzungen zugezogen haben. (Ziege entert Streifenwagen: „Sie hätte Verstärkung rufen sollen“)

Safari in Südafrika – Beamte untersuchen Reaktion des Elefanten

Warum der Elefant jedoch das SUV angriff, ist jedoch unklar. Das Video zeigt lediglich den Moment, in dem das Tier den SUV umkippt. Eigentlich gelten die Dickhäuter als sehr friedlich. Die Beamten des iSimangaliso Wetland Park untersuchen den Vorfall nun, um zu klären, warum der Elefant so reagiert hat. (Autoschlange mal anders: Tierische Show in heimischer Garage)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

In den Kommentaren unter dem Video haben einige Zuschauer indes ihre eigenen Theorien, wie es zu dem Zwischenfall kam. „Meine Vermutung ist, dass sie zu schnell waren“, schreibt eine Nutzerin. Eine andere Vermutung, die geäußert wird ist, dass der Wagen im Leerlauf lief oder die Insassen gehupt haben könnten. „Elefantenohren sind viel zu empfindlich, ein Auto im Leerlauf ist, als würde einem jemand eine Vuvuzela ins Ohr blasen, wer will das schon? Ein Elefant würde so etwas nicht tun, wenn er nicht provoziert wurde, und für ihn ist das Hupen und ein laufender Motor eine große Provokation“, erklärt ein anderer Nutzer.

Auch interessant

Kommentare