1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Rolls-Royce mit Honigantrieb: So süß stellt sich ein Mädchen (8) ihr Traumauto vor

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Der Luxus-Autobauer Rolls-Royce hat eigentlich ein eher biederes Image. Doch ein Designwettbewerb für Kinder zeigt, dass die Briten offenbar auch Sinn für Humor haben.

Westhampnett – Ein Rolls-Royce bleibt für die meisten Menschen Zeit ihres Lebens ein unbezahlbarer Traum. Trotzdem hat die britische Tochtermarke von BMW eine extreme Anziehungskraft. Anfang April hat der Nobelautobauer einen Designwettbewerb für Kinder (Autofahrt in den Urlaub: So kommen Sie auch mit Kindern entspannt ans Ziel) bis zu einem Alter von 16 Jahren ins Leben gerufen. Die Aufgabe: Die Teilnehmer sollten ihren Traum-Rolls-Royce zeichnen und mit den persönlichen Wunsch-Features ausstatten. Die Resonanz war laut den Briten groß: Mehr als 5.000 Beiträge aus mehr als 80 Ländern wurden eingereicht. Nun hat Rolls-Royce eine erste Vorauswahl getroffen.

Rolls-Royce-Designwettbewerb für Kinder: Ein Schmetterling als Kühlerfigur

Welch beeindruckende Renderings aus den Kinderzeichnungen entstehen können, zeigt das umgesetzte Bild der achtjährigen Megan. So haben die Rolls-Royce-Designer (Wenn der Preis ein Geheimnis ist: Das sind die exklusivsten Modelle der Nobelmarken) etwa die Kühlerfigur „Spirit of Ectasy“ in einen Schmetterling verwandelt – die „Spirit of Butterfly“. Angetrieben wird das Luxus-Cabrio – ganz umweltfreundlich – von Honig.

Eine von Rolls-Royce in ein Rendering übertragene Kinderzeichnung.
Ein Honigantrieb wäre eine umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Diesel. © Rolls-Royce

Dementsprechend wurden die Endrohre auch in Wabenform gestaltet. Auch das Blümchendekor von Megan wurde ins Rendering übernommen. Hinter den Rücksitzen gibt es eine „Aussichtsplattform“ für die mitreisenden Kuscheltiere. Der Name von Megans Rolls-Royce: „Nurture Nature“ was ungefähr so viel heißt wie „die Natur pflegen".

Die Marke Rolls-Royce
HauptsitzWesthampnett
Gründungsjahr1904
ChefTorsten Müller-Ötvös
Bekannteste ModellePhantom, Cullinan, Ghost, Dawn
Ausgelieferte Fahrzeuge 20195.152

Rolls-Royce-Designwettbewerb für Kinder: „Krabbenmobil“ mit „Scherenhänden“

Auch das „Krabbenmobil“ eines Kindes namens Thomas, dessen Alter nicht genannt wird, haben die Profis von Rolls-Royce (Bentley Continental GT: Gentlemen-Cruiser – aber nicht alles ist vom Feinsten) in ein Rendering übertragen. Dieses Gefährt mit den „Scherenhänden“, die offenbar zum Verladen beziehungsweise dem Transport des Gepäcks der Passagiere eingesetzt werden können, ist vermutlich eher das Traumauto von Jungs.

Das Rolls-Royce-Rendering des „Krabbenmobils“ eines Kindes namens Thomas, obendrüber sieht man die Original-Zeichnung.
Das „Krabbenmobil“ von Thomas haben die Rolls-Royce-Designer in ein interessantes Rendering übertragen. © Rolls-Royce

Der Wettbewerb von Rolls-Royce (Dieser Luxus-Koloss fährt mit bis zu sieben Personen auf der linken Spur) findet heuer zum ersten Mal in dieser Form statt. Zuvor war er Bestandteil des Familentags für die Rolls-Royce-Mitarbeiter im Werk in Goodwood. Ein Grund, weshalb die Briten den Wettbewerb in diesem Jahr öffentlich veranstalten, ist nach eigenen Angaben der Wunsch, bei Eltern und Kindern während der Corona-Pandemie für etwas Ablenkung zu sorgen.

Rolls-Royce-Designwettbewerb für Kinder: Dieser tolle Preis winkt dem Gewinner

Ein von einem Kind gezeichneter Rolls-Royce mit Donut-Reifen.
Der junge Schöpfer dieser Zeichnung seines Traum-Rolls-Royce liebt offenbar Süßkram. Ob er Chancen auf den Sieg hat? © Rolls-Royce-Designwettbewerb

Mehr als 5.000 Kinderzeichnungen sind bis zum 1. Juli dieses Jahres (Einsendeschluss) bei Rolls-Royce eingegangen. Unter diesen Zeichnungen hat der Autobauer bereits eine erste Vorauswahl getroffen, die man sich auf der Wettbewerbs-Website anschauen kann. Mitte Juli soll dann der Gewinner bekannt gegeben werden.

Der Erstplatzierte bekommt einen Preis, den man sich für Geld nicht kaufen kann: Das Siegerbild wird von den Rolls-Royce-Profis in ein Rendering übertragen. Doch das ist nicht alles: Der britische Autobauer spendiert dem Gewinner am ersten Schultag eine Fahrt in einem Rolls-Royce Phantom mit Chauffeur zur Schule – und zurück nach Hause. Und der beste Freund beziehungsweise die beste Freundin darf auch noch mitfahren. Ein Erlebnis, das man vermutlich nur einmal im Leben genießen kann – und die neidischen Gesichter der Schulkameraden gibt's noch gratis dazu.

Auch interessant