1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Range Rover scheitert an verschneitem Hügel – aber warum?

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Ein Range Rover versucht einen verschneiten Hügel hochzufahren. Doch der Geländewagen scheitert – aber warum?

Coventry – Egal ob unwegsames Gelände, tiefe Gewässer oder verschneite Landschaft, genau für diese Situationen wurden einst Geländewagen wie der Range Rover entwickelt. Als dieser 1970 auf den Markt kam, revolutionierte er mit seinem permanenten Allradantrieb, der Schraubenfederung und nicht zuletzt dem 3,5-l-V8-Motor den Geländewagenmarkt.

Im kommenden Jahr geht der Range Rover in die nächste Generation, doch inzwischen scheint nicht mehr viel übrig von der einstigen Vorreiterrolle des Kult-Autos. Das legt zumindest ein Video nahe, das auf dem YouTube-Kanal „YOUCAR“ veröffentlicht wurde. (Alptraum am Hang: Auto während der Fahrt von Lawine erwischt)

Range Rover scheitert an verschneitem Hügel – aber warum?

Zu sehen ist, wie ein Range Rover Sport versucht, irgendwo in Europa einen verschneiten Hügel hochzufahren. Allerdings will das nicht so recht klappen, obwohl es zunächst so scheint, als würde der Geländewagen die verschneite Straße hinauf kommen. Doch dann wird der Range Rover immer langsamer und kommt schließlich zum Stehen. (Ski-Fahrer auf Autobahn lässt sich von Pick-up ziehen – dazu gibt’s Dosenbier)

Ein Range Rover an einem verschneiten Hügel.
Dieser Hügel war für den Range Rover nicht zu bezwingen. © YouTube (YOUCAR)

Der Fahrer des Geländewagens gibt jedoch nicht auf und probiert es immer wieder aufs neue – jedoch vergeblich, der verschneite Berg lässt sich nicht bezwingen. Auch zurücksetzen hilft nicht und das, obwohl der Range Rover laut Video angeblich mit Winterreifen von Michelin unterwegs ist. (Autos auf Skipiste unterwegs – das fand die Bergwacht gar nicht witzig)

Range Rover scheitert an verschneitem Hügel – YouTube-Nutzer debattieren über Ursache

Letztlich erkennt auch der Fahrer des Geländewagens, dass der verschneite Berg nicht zu überwinden ist und gibt auf. Doch warum scheiterte der Range Rover an dieser Aufgabe? Lag es am Fahrer oder gab es doch andere Gründe? So könnten die Winterreifen bereits abgefahren sein oder eine Eisschicht auf der Straße verhindern, dass der Geländewagen vorwärtskommt.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Die YouTube-Nutzer äußern in den Kommentaren ebenfalls verschiedenste Theorien. So wird immer wieder vorgeschlagen, dass der Fahrer die Traktionskontrolle ausschalten sollte, um zu verhindern, dass die Räder durchdrehen. „Die Traktionskontrolle ist auf schneebedeckten Hügeln nutzlos, sie dient nur dazu, dass man bei hoher Geschwindigkeit nicht die Kontrolle verliert“, betont ein User. Zudem wird in den Kommentaren angemerkt, dass der Hügel steiler sein könnte, als es im Video wirkt. „Der Schnee sieht außerdem ziemlich weich und matschig aus. Mir ist es egal, welche Winterreifen oder welches Fahrzeug man hat, der Hügel sieht hart aus“, nimmt ein weiterer Nutzer den Fahrer in Schutz.

Doch nicht jeder reagiert so konstruktiv auf das Video:

Auch interessant

Kommentare