1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Rührende Szene: Polizisten auf Streife überraschen zwei Blumenmädchen

Erstellt:

Kommentare

Rührende Geschichte auf Instagram: Polizei überrascht zwei Blumen-Mädchen. (Symbolbild)
Rührende Geschichte auf Instagram: Polizei überrascht zwei Blumen-Mädchen. (Symbolbild) © Patrick Pleul/dpa

Das begeisterte viele Nutzer auf Instagram: Polizisten im Streifenwagen kaufen zwei kleinen Mädchen Blumen ab.

Xanten – Im nordrhein-westfälischen Xanten wollten zwei Mädchen Wiesenblumen verkaufen, doch leider ohne Erfolg – bis zwei Polizisten in ihrem Streifenwagen die Blumen-Mädchen bemerkten, anhielten und Blumen kauften.

Die Polizei Wesel aus Nordrhein-Westfalen postet ein Foto der Aktion auf Instagram und schreibt: „Sind wir doch mal ehrlich: Ein Mann, der Blumen kauft, sorgt meistens ruck zuck für Gesprächsstoff, denn alle Umstehenden fragen sich: Hat er was angestellt? Muss er etwas wieder gut machen oder Abbitte leisten?“

Im Gegenteil: „Sie hatten einfach nur ein Herz für zwei kleine Mädchen“, heißt es weiter. Da das Blumen-Geschäft offenbar nicht so gut lief, kauften die zwei Polizisten den Mädchen für je einen Euro Butterblümchen ab, wie hna.de berichtet. „Die ungläubigen Blicke: Unbezahlbar“, schreibt die Polizei Wesel auf Instagram dazu.

905 Likes hat der Post bis Freitagabend gesammelt, die Instagram-Nutzer waren von der Aktion begeistert. „So schön! Es gibt sie noch, die netten Freunde & Helfer“, schrieb zum Beispiel ein Nutzer. Eine Nutzerin befindet: „So lieb von der Polizisten, tolle Geste.“ Für potenzielle Nutzer aus Russland bleiben solche Posts unsichtbar, denn Russland hat kürzlich Instagram und Facebook verboten. (Natascha Terjung)

Auch interessant

Kommentare