1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Überraschung für Polizei: Anwohner klebt diesen Zettel an Streifenwagen

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Eine Polizeistreife in der britischen Stadt Ormskirk fand bei ihrer Rückkehr einen Notizzettel am Autofenster – mit einer überraschenden Nachricht.

Ormskirk (England) – Als Polizist hat man es heutzutage nicht leicht: Es scheint, als würde die Hemmschwelle vieler Menschen immer weiter sinken. Da werden Beamte schon mal beschimpft, bedroht, bespuckt – und in manchen Fällen sogar körperlich angegriffen. Da freut man sich als Ordnungshüter besonders über ein positives Erlebnis. So eines hatten nun Beamte im britischen Ormskirk in der Grafschaft Lancashire – von dem Ereignis haben sie auf jetzt Facebook berichtet. (Verfolgungsjagd im Radlader: Mann flüchtet vor Polizei im GTA-Stil)

Überraschung für Polizei: Anwohner klebt diesen Zettel an Streifenwagen

Als die Besatzung eines Streifenwagens an Halloween zu ihrem Fahrzeug zurückkehrt, findet sie dort an der Seitenscheibe einen Zettel mit einer herzerwärmenden Nachricht. „Ich wohne in Hausnummer XY und kann Ihnen gar nicht sagen, wie dankbar ich für Ihre Anwesenheit bin. Danke.“ (Halloween: Maskierung im Auto – Unfall kann richtig teuer werden)

Ein Zettel klebt an der Seitenscheibe eines Polizeiwagens
Diese Nachricht fanden Polizisten in Großbritannien an ihrem Streifenwagen. © Facebook (Ormskirk and Rural West Lancs Police)

Überraschung für Polizei: Beamten teilen Nachricht auf Facebook

Ob es einen bestimmten Hintergrund für die Zettel-Aktion gibt? Zumindest an Halloween scheint in der betreffenden Gegend alles sehr friedlich zugegangen zu sein. „Glücklicherweise genießt die Mehrheit der Menschen das Halloween-Wochenende verantwortungsbewusst“, schreiben die Beamten in ihrem Facebook-Beitrag. Einzige Ausnahme offenbar: „Wir mussten gerade mit einer kleinen Gruppe im Stadtzentrum von Ormskirk über ihr Verhalten sprechen – aber sie sind jetzt auf dem Weg nach Hause, weil sie offenbar ihre Bettgehzeit schon überschritten hatten.“ (Diebe klauen Autos für über 200.000 Euro – mithilfe eines „Game Boy“)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Ganz offensichtlich scheint es in Ormskirk aber zumindest an manchen Stellen etwas heftiger zur Sache zu gehen, worauf ein Kommentar unter dem Facebook-Post schließen lässt: „Eigentlich sollte das jede Woche der Fall sein, denn es macht einen großen Unterschied, wenn die Polizei in der Gegend präsent ist.“ Vielleicht nehmen sich die Beamten diesen Hinweis ja zu Herzen.

Auch interessant

Kommentare