1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Polizei hält Autofahrer für Kontrolle an – sein Beifahrer ist ein angeschnallter Holzstamm

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Puppen, Plastik-Skelette oder auch das eigene Haustier: Verkehrspolizisten haben bei Kontrollen schon so manchen kuriosen Beifahrer gesehen. Doch dieser hier schießt den Vogel ab.

Neuruppin (Brandenburg) – Ob Betrunkene und/oder Raser, uneinsichtige Verkehrsrowdys oder schimpfende Autofahrer: Als Streifenpolizist muss man sich im Laufe der Berufsjahre ein dickes Fell zulegen. Zudem hat man in den unzähligen Stunden auf der Straße schon so einiges zu Gesicht bekommen, da sollte einen doch nichts mehr überraschen können, oder?

Polizei hält Autofahrer für Kontrolle an – sein Beifahrer ist ein angeschnallter Holzstamm

Doch bei einer Verkehrskontrolle werden auch die Beamten der Polizei Brandenburg nicht gänzlich emotionslos geblieben sein. Denn der Anblick, der sich ihnen bietet, ist auch einfach zu skurril. Der Grund dahinter ist allerdings ernst: Schließlich hat die Polizei den 45-jährigen Autofahrer in Brandenburg gestoppt, weil der seinen Wagen bis unters Dach mit Holzstämmen vollgeladen hatte. Bilder von der „gesicherten Ladung“ hat der die Polizei Brandenburg unlängst auf ihrem Twitter-Account veröffentlicht. (Polizei hält Audi A4 mit Anhänger an – und fasst es nicht: Kuriose Ladung ist „vorbildlich gesichert“)

Ein Holzstamm ist auf dem Beifahrersitz angeschnallt.
„Ich und mein Holz“, dachte sich wohl dieser Autofahrer aus Brandenburg und platzierte den Stamm auf dem Beifahrersitz. © Twitter (Polizei Brandenburg)

Mit der Folge, dass eine ausreichende Sicht nicht möglich ist und der Fahrzeuglenker nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer beträchtlich gefährdet. Zudem fällt sofort ins Auge, dass einer der transportierten Holzstämme vorne auf dem Beifahrersitz Platz genommen hat – und angeschnallt worden ist. Auch in diesem Fall kann die Polizei nicht fassen, was sie sieht, als sie den offen stehenden Kofferraum eines fahrenden Autos bemerken. Darin befinden sich ein Flachbildschirmfernseher und eine Frau, die ihn hält.

Das sieht auf den ersten Blick zwar lustig aus, aber ist für den Sitz und die Innenverkleidung keine gute Idee. Darüber hinaus wurden 35 Euro Bußgeld für den Brandenburger fällig, weil die Ladung trotz allem nicht sachgerecht gesichert war. Außerdem durfte er seine Fahrt nicht fortsetzen. Das hat auch dieser Auto-Tuner nicht gedurft, nachdem herausgekommen ist, dass er seinen Fahrersitz einfach gegen eine Bierkiste ausgetauscht hat.

Polizei hält Autofahrer für Kontrolle an – angeschnallter Holzstamm erregt Gemüter

Und das scheint das Netz mächtig zu bewegen, denn ein entsprechender Post wurde nicht nur über 1.000-mal geliked, sondern mehr noch 2.500-mal kommentiert. Während die einen von „Polizeischikane“ sprechen und finden, die Beamten sollten sich um wichtigere Dinge kümmern, verteidigen andere User die Beamten und ihr Vorgehen: „Das war aber günstig. Bekannte von mir hat mehr bezahlt. Wurde kontrolliert und hatte eine Gitarre und einen nicht angeschnallten Boostersitz (ohne Kind) auf dem Rücksitz“, meint eine Userin. Ein weiterer versucht, die Situation mit einem Scherz aufzulockern: „Die Beifahrerin hat aber ordentlich Holz vor der Hüttn, alle Achtung“, schließt er amüsiert. (Honda Accord Coupé sorgt für Aufsehen: „Wozu braucht man schon einen Umzugswagen?“ (mit Video))

Auch interessant

Kommentare