1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Polizei will betrunkenen Raser stoppen – doch das Thema erledigt sich von selbst

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Dramatischer Vorfall mit einem mutmaßlich betrunkenen Autofahrer: Die Polizei will den Raser anhalten – doch das Thema erledigt sich von selbst.

Cedar Fort (USA) – Wilde Verfolgungsjagden mit der Polizei sind in den USA nichts Ungewöhnliches. Aus Angst vor einer Verhaftung wagen Verdächtige oft hochriskante Fahrmanöver, um den Beamten zu entkommen. Nicht so in diesem Fall: Die Dashcam eines Polizisten hat ein Video aufgenommen, das eine kuriose und gleichzeitig extrem gefährliche Szene auf einem Highway im US-Bundesstaat Utah zeigt. Ein mutmaßlich betrunkener Autofahrer liefert sich dem Cop quasi selbst aus – unfreiwillig. (Ferrari bei Probefahrt geschrottet: 22-Jährige verursacht Sachschaden in sechsstelliger Höhe)

Polizist will mutmaßlich betrunkenen Fahrer stoppen – doch das erledigt sich von selbst

Auf dem Video, das die Polizei auf Twitter veröffentlicht hat, sieht man die Bilder der Dashcam eines Polizisten, der einen Highway entlang fährt. Plötzlich rauscht ihm ein silberner Honda Civic mit ganz offensichtlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Auf dem Clip sieht es so aus, als würde das Fahrzeug Schlangenlinien fahren. Das Auto kommt auch kurz nach rechts von der Straße ab und wirbelt Staub aus dem Straßengraben auf. Dem Polizisten entgeht die verdächtige Fahrweise natürlich nicht. Er schert nach rechts auf den Standstreifen aus – vermutlich, um gleich wenden zu können und den wildgewordenen Fahrer zu verfolgen. (Suff-Fahrt mit Sohn: Betrunkene Mutter fährt Schlangenlinien – Zeugen greifen ein)

Ein Honda Civic dreht sich auf einer Straße
Ein Polizist wollte diesen Honda Civic stoppen – doch der Fahrer stoppte sich sozusagen selbst. © Twitter (UCSO)

Doch das ist gar nicht nötig: Denn im selben Moment als der Polizist auf den Standstreifen fährt, verliert der Fahrer des entgegenkommenden Honda die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Civic dreht sich und kracht mit dem Heck in die Front des Streifenwagens des Polizisten. (Raser-Polizisten: Crash-Rennen im Streifenwagen – Bodycam nimmt alles auf)

Honda-Fahrer crasht in Polizeiauto – „Das sind meiner Meinung nach unentschuldbare Unfälle“

Wie „Fox13“ berichtet, wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Crash-Fahrer wurde wegen des Verdachts auf Trunkenheit am Steuer verhaftet. „Das sind meiner Meinung nach unentschuldbare Unfälle. Sie sind definitiv vermeidbar“, sagte der Polizist, der den dramatischen Crash sozusagen „live“ miterlebte, dem Sender. „Meiner Meinung nach ist es nie in Ordnung, Auto zu fahren, wenn man Alkohol getrunken hat. Holen Sie sich eine Mitfahrgelegenheit, planen Sie voraus. Es gibt andere Möglichkeiten, als sich hinter das Steuer eines Autos zu setzen. Sie setzen sich selbst und alle anderen Verkehrsteilnehmer einem Risiko aus.“ Das kann man so sicher nur unterschreiben. Denn dieser Unfall hätte ganz sicher auch wesentlich schlimmer ausgehen können.

Auch interessant

Kommentare