1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Schnee-Chaos: Pflegekräfte stecken im Super-Stau – sie impfen erst mal Autofahrer gegen Covid-19

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Diese Pflegekräfte reagieren ganz cool, als sie mitten im Schnee-Chaos im Stau feststecken. Sie verschwenden keine Zeit – und impfen erst mal andere Autofahrer gegen Covid-19.

Hayes Hill (Oregon) – Im Stau zu stehen ist für viele Autofahrer lästig und nervenaufreibend. Schließlich geht dadurch wertvolle Zeit verloren – sei es auf dem Weg in den (Ski-)Urlaub oder auch, wenn man es eilig hat, zu einem Termin zu kommen. Manche versuchen dann, sich die Minuten oder auch Stunden dadurch zu vertreiben, dass sie Radio hören, telefonieren oder etwas arbeiten.

Schnee-Chaos: Pflegekräfte stecken im Super-Stau – sie impfen erst mal Autofahrer gegen Covid-19

Doch ein Pflegeteam aus dem US-Bundesstaat Oregon hat jetzt solch einen Stau zum Anlass genommen, um anderen Autofahrern etwas „Gutes“ zu tun. Sie haben sie gegen Covid-19 geimpft! Doch wie kam es dazu? Als die Gruppe wie viele andere auf dem Highway 199 bei Hayes Hill in Josephine County wegen eines Schneechaos in einer Autoschlange stehen müssen, kommt ihnen die kuriose Idee. Ein Mann hat sich ebenfalls etwas Kurioses im Stau ausgedacht – und ist in einem Tunnel einfach mal ausgestiegen, um sich was zu essen zu holen.

Doch die hat einen ernsthaften Hintergrund: Wie das Gesundheitsamt des Countys berichtet, sollen die Impfdosen, die das Team dabeihatte, kurz davor gewesen sein abzulaufen. Aus diesem Grund nahmen die Pflegekräfte kurzerhand die Spritzen in die Hand und sind von Auto zu Auto gegangen, um freiwillige Insassen zu impfen. Bilder von der Aktion hat das Gesundheitsamt schließlich auf Facebook hochgeladen. (Corona-Lockdown: BMW 3er abgeschleppt, weil er im „Parkverbot“ steht – Besitzer fassungslos)

Pflegekräfte stecken wegen Schneechaos im Stau – „eine der coolsten Aktionen“

Das Interessante daran: Die Gruppe hatte noch vor dem Stau eine Massenimpfung an einer lokalen Highschool durchgeführt und hatte noch sechs Impfdosen am Ende des Tages übrig. Und diese wurden schließlich an den Mann und die Frau in den Autos gebracht. Auch „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers saß unlängst im Stau, doch für sie waren die Stunden auf der Autobahn weniger angenehm.

Darunter auch ein Polizeibeamter, der kurioserweise zu spät zum Impfzentrum gekommen war und am Ende ebenfalls im Stau stecken blieb. Für Teamleiter Mike Weber war es „eine der coolsten Aktionen“, an der er jemals teilgenommen hat. Generell können im Stau die witzigsten Geschichten oder Fotos entstehen, wie jetzt tz.de zeigt.* *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant