1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Mitsubishi Lancer bekommt Extrem-Lackierung – „Wo zum Teufel sind die Türgriffe?“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Schwarze Autos gibt es jede Menge – aber so tiefschwarz wie dieser Mitsubishi Lancer eines YouTubers ist vermutlich kaum ein anderes Fahrzeug auf der Welt.

Pompano Beach (USA) – Das schwärzeste Schwarz? Das haben wir doch schon mal irgendwo gehört. Ganz genau: Im Jahr 2019 lackierte der Münchner Autobauer BMW ein Showcar des X6 für die IAA in Frankfurt in der Farbe „Vantablack“ – ein Schwarz, das eigentlich in der Raumfahrttechnik Anwendung findet – und zwar an Stellen, an denen Reflektionen vermieden werden müssen. Das SUV-Coupé sah extrem ungewöhnlich aus, weil quasi alle Konturen verschwanden. Nun hat der YouTuber Fonzie auf dem Kanal „DipYourCar“ einen Mitsubishi Lancer in der Farbe „Musou Black“ lackiert, die in Japan hergestellt wird – und dieses Schwarz, das über 99 Prozent des Lichts absorbiert, ist angeblich noch schwärzer als „Vantablack“. (BMW iX: Nächster Design-Shitstorm – doch so reagieren die Münchner)

Extrem-Lack: Dieser Mitsubishi ist schwärzer als schwarz – „Wo zum Teufel sind die Türgriffe?“

In dem neunminütigen Video sieht man, wie der YouTuber mit einer Sprühpistole acht Liter „Musou Black“ auf den Mitsubishi Lancer, der bereits schwarz grundiert ist, aufträgt – in fünf dünnen Schichten. Über Nacht lässt er die Farbe trocknen – und ist am nächsten Tag von dem Ergebnis völlig hin und weg. „Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll“, sagt Fonzie. „Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so etwas gesehen.“ Seit zehn Jahren mache er nun schon solche Videos, aber das sei wohl das wildeste all seiner Projekte. „Es sieht einfach nicht real aus“, sagt Fonzie. Das Auto wirke, als sei es mit Photoshop bearbeitet worden. Ob das „Musou Black“ nun dunkler sei als „Vantablack“? Er sei nicht in der Lage, das zu beurteilen sagt der YouTuber. „Aber es ist komplett verrückt.“ (Mitsubishi: Rückzug vom europäischen Markt – war’s das für immer?)

Ein Liter „Musou Black“ kostet laut einem japanischen Anbieter 18.000 Yen (umgerechnet rund 142 Euro) – für acht Liter Farbe macht das also rund 1.136 Euro. Doch wer nun schon über eine Bestellung nachdenkt, sei gewarnt: „Ich glaube nicht, dass die Farbe dazu gedacht ist, ein komplettes Auto damit zu lackieren“, erklärt der YouTuber. Wie lange die Farbe auf dem Fahrzeug halte, wisse er nicht. Er rät dringend davon ab, seine Aktion nachzumachen. (Ukrainer baut eigenen Cybertruck – doch die Tesla-Kopie fährt gar nicht mit Strom)

Extrem-Lack: Dieser Mitsubishi ist schwärzer als schwarz – „Irre und mysteriös zugleich“

Der Mitsubishi Lancer in „Musou Black“ wirkt in dem Video jedenfalls komplett surreal – weil keinerlei Konturen mehr zu erkennen sind. Fast scheint es so, als sei das Auto nur zweidimensional. Das Netz ist von dem Ergebnis auf jeden Fall schwer beeindruckt, wie die Kommentare unter dem YouTube-Video zeigen:

Auch interessant