1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Matthias Malmedie kauft Fiat Multipla: „Das ist nicht euer Ernst“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Mones

Kommentare

Matthias Malmedie hat einen Fiat Multipla gekauft. Der war allerdings in einem üblen Zustand, der Moderator will ihn dennoch retten.

Köln – Der Grip-Moderator Matthias Malmedie (46) ist bekannt dafür, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. So brachte ihn beispielsweise die miese Behandlung in einem Autohaus unlängst auf die Palme. In einem anderen Video wiederum lästerte er über den Suzuki Ignis, den er bereits zum hässlichsten Auto der Welt gekürt hatte. Nun hat sich der Autoexperte dem Multipla angenommen, der ebenfalls nicht grade als Schönheit gilt. Und auch der 46-Jährige bekommt beim Anblick des Vans erst mal einen Lachanfall.

Anders als beim Suzuki Ignis, hat Matthias Malemdie den Multipla gekauft, was auch daran liegt, dass es den Wagen in Deutschland so gut wie gar nicht gibt. Allerdings ist er den Van vorher nicht Probe gefahren, sondern hat ihn „blind gekauft“. Eine Entscheidung, die der Grip-Moderator schnell bereut, denn der Zustand des Fiats ist alles andere als gut.

Matthias Malmedie hat sich einen Fiat Multipla zugelegt. Der ist jedoch in einem bescheidenen Zustand.
Matthias Malmedie hat sich einen Fiat Multipla zugelegt. Der ist jedoch in einem bescheidenen Zustand. © YouTube (Matthias Malmedie)

Matthias Malmedie kauft Fiat Multipla: „Das ist nicht euer Ernst“

Beim Anblick des Innenraums verschlägt es Matthias Malmeide zeitweise sogar die Sprache. „Ist das euer Ernst?“, fragt der 46-Jährige, als er in den Fiat Multipla guckt. Der Grund: Die Sitze sind völlig verdreckt und das ganze Armaturenbrett ist mit einer dicken Staubschicht überzogen. Und auch im Fußraum finden sich überall Dreck. „Ich habe eher Brechreiz, als Bock in dieses Auto einzusteigen“, betont der Grip-Moderator.

Trotz des ersten Schocks versucht Matthias Malmedie die Ehre des Verkäufers noch zu retten, dieser hatte offenbar keine Zeit mehr, den Fiat Multipla vorher noch auszusaugen. Der Grip-Moderator macht aber auch deutlich: „Zwischen nicht aussaugen und dem hier gibt es noch paar Zwischenschritte, wenn du mich fragst.“

Matthias Malmedie kauft Fiat Multipla: Van in schlechtem Zustand – Rettung geplant

Technisch überrascht der Fiat Multipla den 46-Jährigen jedoch – zumindest auf den ersten Blick. „Ich flipp aus, hier geht ja alles“, resümiert Matthias Malmedie, der kürzlich Unfall-Videos kommentiert hat, während der ersten Fahrt mit dem Van. Lob gibt es von dem Grip-Moderator zudem für das Fahrwerk und die Lenkung.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Der Autoexperte ist also durchaus zufrieden mit seinem Kauf. Allerdings kann er sich einen erneuten Seitenhieb nicht verkneifen: „Der Zustand ist so schlecht, dass ich ihn momentan mit Tritten, mit meinen Schuhen gegen die Tür oder kleinen Remplern nicht verschlechtern kann.“ Das dürfte sich allerdings ändern, denn Matthias Malmedie hat einiges mit dem Multipla vor. Die Idee: „Lass mal einen retten“. Wie diese „Rettung aussieht, ist aber noch nicht klar. Und auch bei den Fans des Moderators stoßen der Fiat und die „Rettungs“-Idee auf Gegenliebe:

Auch interessant

Kommentare