Exklusiv-Interview

Schlagersänger Jürgen Milski über sein Unfalltrauma: „Ich dachte, das war’s jetzt“

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

„Big Brother“-Liebling und Ballermann-Star: Jürgen Milski ist seit Jahren aus dem Schlager- und Showgeschäft nicht wegzudenken. Doch privat sind Autos seine große Leidenschaft. Vor 44 Jahren hatte er allerdings einen schweren Unfall mit seiner Familie ...

  • Schlagerstar Jürgen Milski (56) steht auf große Autos, ganz besonders SUVs
  • Was viele nicht wissen: Vor 44 Jahren hatte Milski einen lebensgefährlichen Autounfall
  • Jetzt ist der Ballermann-Sänger Markenbotschafter von Hyundai

Köln – Jürgen Milski (56) ist immer auf dem Sprung. Der umtriebige Ballermann-Star hat auch zu Corona-Zeiten viel zu tun und ist ständig auf Achse. Auch im Exklusiv-Interview mit 24auto.de ist der „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer (Jürgen Milski über die Teilnahme bei „Kampf der Realitystars“ (RTL2)*) gerade im Auto unterwegs, wie er verrät.

Schlagerstar Jürgen Milski über seine SUV-Leidenschaft: „Ich liebe es, hoch zu sitzen“

Generell hegt er eine große Leidenschaft für Autos – was viele nicht wissen: Jürgen Milski war vor seinem großen Durchbruch mit „Big Brother“ im Jahre 2000 gelernter Feinblechner und hat jahrelang bei Ford im Prototypen-Bau gearbeitet.

Besonders SUVs haben es dem „Mallorcaverliebt“-Interpreten angetan: „Ich liebe es, hoch zu sitzen“, schwärmt der 56-Jährige im Interview. Kein Wunder also, dass der sympathische Schlagerstar neben einem Ford Kuga noch einen BMW X5 fährt. Allerdings nur noch bis September, dann läuft das Leasing aus (Video: SUV kann sich an Mautstation nicht für Spur entscheiden – dann passiert DAS).

Jürgen Milski ist jetzt Hyundai-Markenbotschafter: „Was die mittlerweile für Autos bauen ...“

Doch Jürgen Milski muss sich dann trotzdem keine Sorgen machen, wie er zu seinen Auftritten gelangt – der Künstler ist seit Neuestem Markenbotschafter für Hyundai. Genauso wie sein bester Freund, der Reality-TV-Star und ehemalige Gastronom Detlef Steves (51, „Hot oder Schrott“).

Nachdem er eine Probefahrt machen durfte, war der Schlagersänger total begeistert: „Was die mittlerweile für Autos bauen, das ist unglaublich.“ Für ihn stimme das Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem bekommt Milski, der in Salzburg, Köln und München lebt, alle zwei Jahre einen neuen Wagen gestellt. Aber auch dann muss es wieder ein geräumiger SUV sein – am liebsten einen Hyundai Santa Fe oder Tucson.

Doch wenn er sich sein Traumauto aussuchen dürfte, dann wäre es ein Lamborghini Urus. Damit bleibt der Ballermann-Star zumindest seiner SUV-Leidenschaft treu. Nur ist dieser nicht gerade günstig – das gute Stück kostet ab 215.915 Euro aufwärts! Ganz im Gegensatz zum allerersten Auto des ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten.

Jürgen Milski über seinen Oldtimer: „Wenn ich später mal reich bin, will ich auch so einen Wagen“

Dabei handelte es sich um ein zehn Jahre altes Ford Taunus Coupé in Grünmetallic, was er für damals gerade mal 750 D-Mark erworben hatte. (Video: Mercedes Sportcoupé schleift Boot hinter sich her – doch etwas fehlt). Schließlich ließ er es weiß lackieren und mit drei blauen Rennstreifen versehen. „Das war das schönste Auto, das ich je besessen habe“, schwärmt Milski noch heute.

Kürzlich hat sich der Familienvater ein weiteres Schätzchen zugelegt: einen 46 Jahre alten weißen 280er S-Klasse Mercedes. Der Oldtimer hat für ihn eine ganz besondere Bedeutung (Bonez MC zeigt neuen Mercedes-AMG – doch seine Fans fragen nur das eine). Schließlich wurde er als Kind einmal von den gut betuchten Eltern eines Freundes in genau diesem Wagen abgeholt. „Als ich da als kleiner Junge drin saß, dachte ich mir: ‚Wenn ich später mal reich bin, will ich auch so einen Wagen’“, erinnert sich Milski im Interview. („Hot oder Schrott“: TV-Star Hubert Fella über sein Mercedes-S-Klasse-Schnäppchen).

Jürgen Milski mit Schock-Geständnis: Fast wäre er bei einem Autounfall ums Leben gekommen

Doch nicht alle seine Auto-Erlebnisse von früher waren so schön – eines davon war sogar lebensgefährlich. Als der immer gut gelaunte Schlagersänger zwölf Jahre alt, verrät er, hatten seine Familie und er vor Köln einen schweren Autounfall. Sie fuhren mit einem Ford 17 M eine Landstraße entlang, als der Wagen plötzlich ein Rad verlor und quer über die Straße eine Böschung hinunterraste.Ich dachte, das war’s jetzt“, erinnert er sich. Am Ende kamen Milskis kleiner Bruder mit Schädelbasisbruch und seine Mutter mit einem fünffachen Kieferbruch ins Krankenhaus. (Video: Alter 5er BMW fliegt 16 Meter tief in Parkhausschnecke – „wie konnte das ...?“)

Dennoch stieg der „Wo geht die Party ab“-Sänger in seiner Jugend immer wieder gerne aufs Gas und fuhr einen „heißen Reifen“, meint er im Interview schmunzelnd. (Frau wird mit über 700 (!) km/h geblitzt – in einem Ford Focus). Heute lässt es der Partyschlager-Sänger allerdings ruhiger angehen und fährt „sehr relaxt“. Und dafür geht nun mal nichts über seinen heißgeliebten SUV. (*extratipp.com ist Teil des Ippen Digital-Netzwerkes.)

Rubriklistenbild: © Ford/dpa/gms / Instagram (juergen.milski)