1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

JP Kraemer verliert sein liebstes Hobby – und nennt besten Moment 2021

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schulz

Jean Pierre „JP“ Kraemer verblüfft durch ein persönlichen Geständnis: Der Dortmunder Tuner sagt, er habe sein liebstes Hobby verloren – und durch nichts Gleichwertiges ersetzen können.

Dortmund – In seinen berühmt-berüchtigten Frage-und-Antwort-Videos auf YouTube äußert sich die Dortmunder Tuning-Ikone Jean Pierre „JP“ Kraemer (40) für gewöhnlich zu allerlei Dingen. Oft scherzt der PS-Profi dabei – doch gerade in jüngerer Vergangenheit geht es öfter auch mal ernst zu. Mitunter sogar kontrovers. Man merkt einfach, dass dem Autoexperten bestimmte Themen geradezu auf den Nägeln brennen.

Zuletzt ließ er sich, auf alternative Antriebe und die zur Einhaltung der Pariser Klimaziele notwendige Transformation der Autoindustrie angesprochen, zu einer regelrechten Schimpftirade hinreißen: Der Schrauber-Millionär giftete gegen die Grünen, bezeichnete deren mögliche Wahl im Herbst 2021 als „ganz große Sch***“ – und ließ auch an Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock kein gutes Haar. Dazu entwarf er Schreckensszenarien und sprach von „Arbeitslosigkeit, die seinesgleichen sucht“. In der neuesten User-Fragerunde widmet er sich einem ganz anderen, viel persönlicherem Thema – das nachdenklich macht und bei einigen Anhängern sogar Bestürzung auslöst: JP Kraemer hat sein liebstes Hobby wohl für immer verloren – und weiß nicht, wie er es jemals ersetzen soll. Andererseits nennt er auch seinen besten Moment im Jahr 2021. (Geld-Hass: JP Kraemer erklärt, welches traumatische Erlebnis damit zu tun hat)

Der Dortmunder Tuning-Unternehmer Jean Pierre „JP“ Kraemer sitzt in seinem Büro am Schreibtisch.
Ein nachdenklicher JP Kraemer berichtet über sein persönliches Befinden – und bekennt, sein größtes Hobby verloren zu haben. © YouTube (JP Performance)

JP Kraemer verliert sein liebstes Hobby – und nennt besten Moment 2021

In einer Folge von „Ihr fragt/Ich antworte!“ auf JP Kraemers YouTube-Kanal „JP Performance“ (2,08 Millionen Abonnenten) schildert der Tuner-König aus dem Ruhrpott, wie ihn immer wieder Freunde oder Bekannte darauf ansprechen, ob er am Wochenende nicht mit ihnen in getunten Flitzern umherdüsen wolle. Sie schlagen dann vor, gemeinsam einen der bekannten Tuner-Treffpunkte aufzusuchen oder zur Rennstrecke „Bilster Berg“ nach Ostwestfalen zu fahren, um dort ihre Runden zu drehen und Fahrzeuge auszuprobieren. Doch darauf hat der Unternehmer, dessen Tuning-Firma unlängst gehörig gewachsen ist – und der neben dem Fast-Food-Lokal „Big Boost Burger“ mittlerweile auch das Automuseum „PACE“ in Dortmund betreibt – nicht die geringste Lust. Und er erklärt auch, warum.

Gefragt, ob er das Gefühl habe, kein Hobby mehr zu haben, weil er ja sein Hobby zum Beruf gemacht habe, antwortet JP Kraemer: „100 Prozent richtig! Ich habe kein Hobby mehr.“ Zudem gibt er zu bedenken, dass viele Anhänger zu haben, im Privatleben auch eine Belastung sein kann: „Wenn ich am Bilster Berg auftauche, dann kommen die und dann quatschen die mich voll. Und ich möchte einfach dann nicht quatschen. Wenn mein Wochenende ist, möchte ich Jean Pierre sein.“ Darüber hinaus erklärt er, das private Interesse verloren zu haben, eben weil er sich während der Woche quasi rund um die Uhr mit Autos und auch Testfahrten beschäftige. Bislang habe er auch „kein wirkliches Hobby wieder gefunden – in derselben Qualität, wie die Autoliebe war.“ (Nach Panne mit „Supergolf“: JP Kraemer nimmt sich Fans vor – „Ihr seid solche Klugscheißer“)

JP Kraemer verliert sein liebstes Hobby – jetzt sind Fahrrad und Basketball angesagt

Stattdessen sucht er neuerdings viel lieber die Ruhe und vor allem Entspannung durch ganz andere Dinge: So fährt er am Wochenende eben nicht mehr zum Spaß mit den alten Kumpels auf irgendwelche Rennstrecken oder schraubt an Fahrzeugen herum, sondern strampelt auf seinem Fahrrad, macht Fitness oder Waldspaziergänge. Wie er sagt, brauche er diesen Ausgleich enorm – gerade für seine Psyche. So schildert er in dem unterhaltsamen Videoclip überraschenderweise auch einen Moment bei sich zu Hause als sein persönliches Highlight des Jahres 2021: In seinem neuen Domizil Basketball zu spielen, sei für ihn das höchste Vergnügen gewesen – weil er da gemerkt habe, dass er langsam zur Ruhe komme. Und in dieser liegt ja bekanntlich die Kraft – für jemanden, der als Macher ständig unter Strom steht, mit Sicherheit ein nicht zu unterschätzender Fakt. (JP Kraemers harte Abrechnung mit seiner TV-Zeit: „Habe Fernsehen nie gemocht“)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare