1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Jessica Paszka in Radarfalle getappt – jetzt sollen Fans für ihren Führerschein ...

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schulz

Eine Minute hatte Jessica Paszka noch bis zum Ziel – da schlug der Blitzer gnadenlos zu. Die Influencerin fürchtet, dass sie viel zu schnell unterwegs war und jetzt ihren Führerschein verliert.

Köln – Jessica Paszka (30) zeigte sich in ihrer Instagram-Story ganz aufgelöst. Was hatte das Sternchen nur emotional so mitgenommen? Der Ex-Bachelorette ist ein – unter Umständen folgenschweres – Missgeschick unterlaufen: Sie hat sich ein Verkehrsvergehen geleistet: „Ich weiß gar nicht, wie schnell ich zu schnell war“, kommentierte sie die Story und verriet ihren Followern, dass sie geblitzt worden ist – und sich große Sorgen um ihren Führerschein macht.

Zahlreiche besorgte Fans der Reality-TV-Teilnehmerin fragen sich nun: Trifft es nach Dagi Bee (26) etwa die nächste beliebte Influencerin? Die YouTube-Queen ließ sich nämlich beim Rasen erwischen – und musste den Lappen abgeben. (Dagi Bee: Führerschein futsch – doch das Video der Influencerin gibt Rätsel auf)

Links: Influencerin Jessica Paszka, rechts: die deutschen Führerscheine (Symbolbild)
Influencerin Jessica Paszka wurde in Köln geblitzt – jetzt fürchtet die Ex-Bachelorette um ihren Führerschein. (Symbolbild) © imago images/Future Image / imago images/photothek

Jessica Paszka zu schnell unterwegs – jetzt sollen Fans für ihren Führerschein ...

Das gleiche Schicksal könnte auch Jessica Paszka ereilen. Die gebürtige Essenerin bibbert um ihre Fahrerlaubnis. Denn diesmal wurde die attraktive 30-Jährige, die bis 2014 als Bürokauffrau arbeitete, unfreiwillig abgelichtet – und das laut eigener Aussage nur eine Minute, bevor sie an ihrem Zielort angekommen sei. Die Angst des geknickten Social-Media-Sternchens ist so groß, dass sie ihre Anhänger bittet, ihr beizustehen: „Betet für mich, dass ich meinen Führerschein behalten darf.“ (Kurioses Blitzerfoto sorgt für Aufregung: Hat dieser Mann etwa am Steuer gekokst?)

Blöderweise sei ihr das Ganze auch noch in einer 30er-Zone passiert, schildert Jessica Paszka die Situation, die sie liebend gerne rückgängig machen würde. Wie sie sagt, habe sie in ihrem Auto überhaupt nicht gemerkt, dass sie zu schnell unterwegs gewesen sei. Der Vorfall, den sie aufrichtig zu bereuen scheint, hatte ihr den Arbeitstag jedenfalls ganz schön vermiest: „Was für ein blöder Start in den Tag. Ich will weinen.“ (Capital Bra: Mit 100 km/h durch Berlin – den Beweis für die Raserfahrt liefert er selbst)

Jessica Paszka zu schnell unterwegs – „Ich hoffe, es waren nur 10 km/h“

Am Ziel in Köln angekommen, musste sich Jessica Paszka allerdings zusammenreißen – und gute Miene zum bösen Blitzer-Spiel machen. Denn die prominente Instagramerin bereitete sich auf ihren Live-Auftritt bei „Pretty in Plüsch“, der neuen SAT.1-Musikshow, vor. Bei der „schrägsten Gesangsshow Deutschlands“ nimmt die Tochter polnischer Eltern als Kandidatin teil und tritt zusammen mit der Handpuppe „Kevin Puerro“ auf, deren Stimme von einem professionellen Sänger gesungen wird. (Max Kruse (Union Berlin): Fußball-Star schimpft im Netz wegen Blitzer – „Schweine“)

Dass sie mit zu viel Tempo auf dem Tacho in eine Radarfalle gerauscht ist, machte der 30-jährigen jedoch sichtlich zu schaffen: „Ich kriege dann immer so Panik, dass mein Führerschein weg ist“, erklärte sie ihren Abonnenten. Aufgeben will Jessica Paszka die Hoffnung, dass sie mit ihrem Fahrzeug vielleicht doch nicht so viel zu schnell war, aber nicht: „Ich hoffe, es waren nur 10 km/h.“ (Bibis Beauty Palace und ihr Mercedes-SUV GLS 400d – „Irgendwann musste es passieren“)

Jessica Paszka zu schnell unterwegs – „Haltet euch an die Geschwindigkeit“

Doch die Influencerin wirbt nicht nur um das Mitgefühl ihrer über 600.000 Follower – sondern appelliert auch an diese. Damit es ihnen nicht genauso ergehe wie ihr. „Haltet euch an die Geschwindigkeit! Ich kann das jedem nur ans Herz legen.“ Diese fromme Einsicht könnte allerdings zu spät kommen – der Brief mit dem Knöllchen könnte bereits zu ihr unterwegs sein.

Auch interessant