Schockierender Anblick

Google-Auto filmt „Mordversuch“ mit Spitzhacke – winziges Detail entlarvt alles

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Mein Gott, was hat die Google-Kamera denn da eingefangen? Einen Mann, der gerade dabei ist, einen anderen mit einer Spitzhacke zu töten. Durch ein Detail kommt alles ans Licht.

Stoke-on-Trent (Großbritannien) – In Europa sind an vielen Stellen wieder die Google-Autos unterwegs. Sie sollen im Auftrag des Kartendienst Google Maps der bekannten Suchmaschine Orte, Straßen und natürlich einzelne Adressen kartografieren. Dazu fahren Google-Autos die einzelnen Gegenden ab und nehmen viele Fotos und 360-Grad-Ansichten auf, um ihren Usern ein umfassendes Bild zu vermitteln.

Google-Auto filmt „Mordversuch“ mit Spitzhacke – durch ein Detail kommt alles heraus

Doch das muss nicht langweilig für die Fahrer sein, schließlich kommt es von Anfang an immer wieder zu verrückten und kuriosen Szenen. So hat kürzlich eine Aufnahme einen Van gezeigt, der nur zwei Jahre später genau am selben Ort zu sein scheint. Oder Anwohner, die das Google-Auto bemerken, spielen der Kamera einen Streich – wie diese drei Männer aus dem englischen Stoke-on-Trent. Zumindest vermutet das jetzt das Netz, nachdem ein Bild von Google Maps viral geht. (Moderne Navis: Die neuesten Systeme beziehen sogar diese Verkehrszeichen mit ein)

Eine verstörende Szene, die das Google-Auto aufnimmt. Oder doch nur ein Spaß?

Darauf zu sehen: Zwei Männer, die stehen, einer hält eine Spitzhacke in der Hand und ist gerade im Begriff, einen dritten Mann, der am Boden liegt, zu „erschlagen“. Ein skurriler Anblick!

Doch wer genau hinsieht, bemerkt, dass die beiden stehenden Männer lachen, einer von ihnen sogar direkt in die Google-Kamera. Daher schreibt der User, der das Bild auf der sozialen Plattform Reddit teilt, auch dazu: „Schnell, das Google-Auto kommt ...“ (Over-the-Air-Updates: So bringt sich Ihr Auto einfach selbst auf den neuesten Stand)

Google-Auto macht Foto von Mann mit Spitzhacke – „Kriegt sich vor Lachen nicht ein“

Und auch die anderen Reddit-User vermuten, dass es sich hier um einen Spaß handelt und stimmen mit ein. Demnach schreibt einer belustigt: „Sogar mit der Verpixelung kann ich sagen, dass der Typ links sich vor Lachen nicht mehr einkriegt.“ Ein anderer fügt hinzu: „... oder er weint, weil er als Nächstes dran ist.“

Ein weiterer meint: „Leute, die Google-Autos fahren, müssen echt ziemlich viel verrücktes Zeug sehen.“ Ein Letzter schließt: „Das ist so ein typisches Verhalten von britischen Bauarbeitern.“ Doch nicht jeder reagiert so cool auf ein Google-Auto, manchen Anwohnern sind sie ein Dorn im Auge. Diese greifen dann auch zu rabiateren Mitteln, um sie wieder zu vertreiben.* *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Google Street View

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare