„Toller Nachbar“

Auto von Frau mit Edding vollgeschmiert: Der Grund dafür ist total spießig

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Eine junge Frau kann es nicht fassen, als sie zu ihrem Auto kommt: Es ist ringsum mit fiesen Nachrichten vollgeschmiert. Doch das lässt sie sich nicht gefallen.

Utah (USA) – Es wäre wohl für uns alle ein Schock, wenn wir aus dem Haus oder nach dem Einkaufen zum Auto kommen und entdecken, dass es mit Edding beschmiert worden ist. Die meisten von uns werden dann fuchsteufelswild, doch wie jetzt eine junge Frau reagiert hat, ist bemerkenswert.

Auto von Frau mit Edding beschmiert: Das ist der Grund – ernsthaft

Alena Helzer will eigentlich nur ein paar Bekannte treffen, da sie sich gerade von ihrem Freund getrennt hatte, als sie zu ihrem Wagen vorm Haus geht. Sie sieht sofort, dass ein Zettel auf ihre Windschutzscheibe geklebt worden ist. (Auch diese Frau ist geschockt, als sie einen Zettel an ihrer Windschutzscheibe bemerkt, nachdem ihr Auto allerdings von einem Unbekannten angefahren wurde.)

Außerdem sind an der Seite mit Edding Nachrichten gekritzelt worden. Diese fordern die junge Frau auf, augenblicklich ihr Auto umzuparken, da sie mit ihrem Wagen die Mülltonne (!) des Nachbarn blockiere.

Doch das will sich die Jungunternehmerin nicht gefallen lassen, zumal an dem Tag gar keine Müllabfuhr kommt. Daher versucht sie, bei ihren Nachbarn zu klingeln und sie zur Rede zu stellen, wie Helzer in einem Video betont. (Auch diese Frau machte ihrer Wut öffentlich Luft, als sie eine fiese Notiz an ihrem Wagen fand.)

Doch die machen nicht auf, worauf Helzer schließlich die Polizei ruft. Die kommt auch sofort und klärt den Nachbarn, einen älterer Herrn, darüber auf, dass es illegal sei, fremde Autos zu beschmieren. Anfangs protestiert der Rentner zwar noch und beschuldigt seine Nachbarin, selbst illegal gehandelt zu haben, indem sie ihren Wagen direkt neben seiner Mülltonne parke. (Frau will ihren Mercedes tanken und vergisst Zapfpistole: „Was geht in so Leuten vor?“)

Auto von Frau mit Edding beschmiert – Reinigungsaktion riecht nach „alter Oma“

Doch am Ende gibt er klein bei und erklärt sich einverstanden, das Auto der jungen Frau wieder zu reinigen. Wie er das allerdings anstellt, sorgt für den nächsten Aufreger: Um den wasserfesten Edding zu entfernen, benutzt er Parfüm!

Zwar funktioniert das Ganze, da in dem Parfüm Alkohol enthalten ist, doch es greift natürlich den Lack an und Helzers Auto riecht danach nach „alter Oma“, wie sie in einem Instagram-Post weiter berichtet. Anders hingegen erging es dem deutschen Youtuber Jonah Plank. Dessen SUV wurde kürzlich von Fremden total auseinandergenommen.

Vor dem älteren Herrn lässt sie sich allerdings nichts anmerken und lobt ihn sogar für seine Arbeit. Wohl gerührt von ihrer Freundlichkeit, schenkt der Senior ihr am Ende sogar noch das Parfüm – sehr „zur Freude“ Helzers. (Auto-Einbruch per Keyless-Go-Hack – doch das Urteil ist kurios)

Auto von Frau mit Edding beschmiert – nach fieser Notiz wird sie vom Netz gefeiert

Am Ende entscheidet sich die Anfang 20-Jährige gegen eine Anzeige und erklärt nun auf ihrem Instagram-Account, dass sie „sehr stolz“ sei, wie „reif“ sie mit dem Vorfall umgegangen sei.

Das sehen die Facebook- und Instagram-User genauso. Einer gratuliert Helzer sogar: „Ich habe heute etwas von ihr gelernt.“ Ein anderer meint sarkastisch: „Was für ein toller Nachbar. Du warst VIEL netter und ruhiger, als ich es gewesen wäre.“ Diese Frau blieb übrigens auch ruhig, obwohl sie wegen falscher Tatsachen von der Polizei ein Bußgeld bekam. So wehrt sie sich jetzt öffentlich dagegen.

Andere finden sie sogar „zu nett“, schließlich bleibe jetzt immerhin noch ein lila Schatten von dem Stift auf ihrem Auto übrig. Manche schreiben, auch wenn der Nachbar alt gewesen sei, hätten sie am Ende Schadenersatz von dessen Versicherung gefordert. Dem Fass den Boden hat allerdings ein Verkehrsrowdy hierzulande ausgeschlagen, als er den Wagen eines anderen beschädigt, einen gemeinen Zettel hinterlässt und dann auch noch Fahrerflucht begeht.* *tz.de ist Teil des Ippen Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © TikTok (lenacuisine)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare