1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Ford Pick-up schrammt Honda Minivan bei voller Fahrt – mit ernsten Folgen

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Was für ein riskantes Manöver! Bei dem Anblick, den ein Dashcam-Video von einem Highway jetzt offenbart, bleibt einem fast das Herz stehen. Ein Ford Pick-up hat es so eilig, dass er fast einen Unfall baut.

San Diego – Was hat er sich nur dabei gedacht? Das möchte man sich am liebsten fragen, wenn man das Video sieht, das jetzt ein Reddit-User auf die Online-Plattform hochgeladen hat. Dieser filmte während einer Autofahrt mit seiner Dashcam auf dem kalifornischen Grossmont Boulevard nahe San Diego. Doch was er da vor die Linse bekam, war nichts für schwache Nerven.

Ford Pick-up schrammt Honda Odyssey – weil er es wohl eilig hat

Erst scheint alles ganz normal, der Dashcam-Filmer fährt auf dem mehrspurigen Boulevard auf der linken Spur. Auf der mittleren Spur vor ihm fährt ein silberner Ford Pick-up. Der Fahrer des Wagens scheint es wohl eilig zu haben. Schließlich wechselt er ebenfalls auf die linke Fahrspur, um dann gleich wieder auf die mittlere zurückzuwechseln. (Bonez MC zeigt neuen Mercedes-AMG – doch seine Fans fragen nur das eine)

Dabei schneidet er allerdings einen weißen, vor ihm fahrenden Honda Odyssey so, dass es ein Wunder ist, dass die beiden Autos nicht kollidieren. Doch ganz bekommt der Pick-up „nicht die Kurve“, er hat sich wohl bei der Lücke verschätzt und schrammt den vorderen Stoßfänger an der Fahrerseite des Honda Odyssey – bei voller Fahrt! Die Fahrerin des Minivan versucht noch auszuweichen, doch zu spät: Es ist ganz deutlich eine Beule am Wagen zu erkennen. (BMW 1er und Subaru XV liefern sich riskantes Manöver – am Ende wird es brutal)

Ford Pick-up schrammt Honda Odyssey – doch am Ende geht es gut aus

Doch das scheint der Besitzer des Ford Pick-ups entweder nicht gemerkt zu haben oder nicht zu stören: Er fährt einfach weiter, als wäre nichts gewesen. Die Reddit-Gemeinde ist erzürnt angesichts des rücksichtslosen Verhaltens des Ford-Fahrers. Ein User schreibt wütend: „Was für ein A*. Sein Kennzeichen ist auch gut sichtbar in deinem Video, hoffentlich geht deren Versicherungsprämie richtig schön hoch. Gutes Karma bei der Bank für Sie.“ (Frau wird mit über 700 (!) km/h geblitzt – in einem Ford Focus)

Ein anderer meint: „Das Gesicht ist auch wichtig. Hier in Texas muss das Gesicht gut erkennbar sein oder die Polizisten gehen dem nicht nach.“ Doch beides – Kennzeichen und Gesicht – kann der Dashcam-Flmer dokumentieren. Zudem gibt er in den Kommentaren noch ein Update: Darin schreibt er, dass die Polizei doch tatsächlich den Fahrer des Ford Pick-up gefunden hat. (JP Kraemer: Muss er nach Vollgas-Fahrt für zwei Jahre in den Knast?)

Anscheinend wurde bereits Anzeige gegen ihn erstattet und er wird jetzt strafrechtlich verfolgt. Außerdem soll der Reddit-User, der das Dashcam-Video aufgenommen hat, bereits von den Beamten kontaktiert worden sein, um eine Aussage zu machen und die Echtheit des Clips zu bestätigen. Ende gut, alles gut.

Auch interessant